Skip to main content

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Von Chris Columbus (2002)
Mit Daniel Radcliffe, Emma Watson, Rupert Grint, Tom Felton, Maggie Smith, Alan Rickman, Richard Harris, John Cleese, Warwick Davis

Es sind noch Ferien und Harry Potter lebt wieder bei seiner verständnislosen Verwandtschaft. Obwohl er endlich ein Zimmer bekommen hat, sehnt er sich zurück nach Hogwarts und seinen Freunden. Eines Abends steht ein Hauself auf seinem Bett, der ihn mit Warnungen und Drohungen davon abhalten will, in die Zauberschule zurück zu kehren. Im richtigen Moment kommt Ron mit seinen Brüdern herbeigezaubert und holt Harry ab. Nicht ohne Hindernisse kehren sie nach Hogwarts zurück. Dort werden sie erwartet: jemand hat die sagenhafte „Kammer des Schreckens“ geöffnet, und dieser Jemand will alle nicht reinrassigen Zauberer vernichten. Das bewährte Dreiergespann Hermine, Harry und Ron versuchen den Fall zu lösen und begeben sich ein weiteres Mal in große Gefahr…

Auch die Verfilmung des zweiten Bestseller-Romans von Joanna K. Rowling ist ein optisches Feuerwerk an „zauberhaften“ Einfällen und atemberaubenden Effekten. Die visuelle Wucht überfordert den Zuschauer zuweilen und erschwert die Entscheidung, wo man hinsehen soll ohne wichtige oder auch nur sehenswerte Details zu verpassen. Die Handlung bietet eine unterhaltsame Collage aus einer spannenden „Wer-oder-Was-steckt-dahinter“-Story und einer Reihe von witzigen Episoden aus dem (un-)wirklichen altenglischen (Zauber-)Schulalttag. Ein zuweilen recht grusliges Fantasyabenteuer und sprichwörtlicher Familienfilm, der trotz seiner knapp 160 Minuten nie langweilig wird.

In Deutschland wurde der Film für eine FSK-Freigabe „ab 6 Jahre“ um ca. 2 Minuten gekürzt.

Vielen Dank an Stefan Meyer von FilmClue.de für seine freundliche Unterstützung.

     



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *