Skip to main content

Welpenerziehung: Die ersten Nächte mit einem Welpen

Die ersten Nächte mit einem Welpen – Ein Hund ist mehr als nur ein Haustier, denn der Vierbeiner wird schnell Teil deiner Familie werden. Spielst du schon lange mit dem Gedanken dir einen Hund anzuschaffen, aber hast noch viele offene Fragen zu klären? Wir kennen diese Ängste und Unsicherheit und haben daher hier die wichtigsten Informationen und ein paar hilfreiche Tipps für die ersten Nächte mit einem Welpen zusammengefasst.

Optimale Vorbereitung für ein glückliches gemeinsames Leben durch die bewährte Schritt-für-Schritt-Förderung nach dem Trainingskonzept von Celina del Amo

Die Entscheidung: Wieso ein Welpe? Wie bereit ist man? Welche Fragen sollten geklärt werden?

Bist du bereit für einen Welpen?

Wer sich einen Hund anschaffen möchte, sollte vorab einige Fragen klären. Immerhin handelt es sich hierbei um ein Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen, die wir nicht vernachlässigen sollten. Bevor wir uns Gedanken über Rasse und Geschlecht machen sollten, sollten wir uns fragen: Hund ja oder nein?

Welpenerziehung - Die ersten Nächte mit einem Welpen

Welpe zieht ein: Was gibt es zu beachten?

Die ersten Nächte mit einem Welpen – Endlich ist es so weit und der Welpe zieht ein, doch wir sollten unsere Aufregung und Vorfreude erst einmal nicht mit Freunden und Familie teilen. Jetzt braucht der Welpe erst einmal Ruhe und muss sich an seine neue Umwelt gewöhnen. Ein Welpe ist von Geburt an von seinen ganzen Geschwistern umgeben und hat ständig seine Mama um sich. 

Die Trennung von dem Wurf und der Mutter ist für einen kleinen Welpen nicht einfach. Gerade die erste Nacht mit Welpen ist sehr aufregend. Nicht selten fängt der Welpe das ‚weinen‘ an und sucht nach seiner Familie. In der ersten Nacht empfiehlt es sich daher den Welpen entweder im Schlafzimmer schlafen zu lassen oder mit ihm gemeinsam im Wohnzimmer zu schlafen.

Welpenerziehung: Die ersten Nächte mit einem Welpen

Online Kurs für Hundetraining

Kursvorstellung: Die Startrampe für Welpen

Es gibt jedoch natürlich noch viel mehr Welpenerziehung Tipps und hilfreiches Wissen rund um die Hundeerziehung. 

Wer sich mehr Wissen aneignen möchte, sollte sich den Online Kurs Startrampe für Welpen* einmal etwas genauer ansehen. Hierbei handelt es sich um einen Online-Videokurs für die Vorbereitung auf ein glückliches gemeinsames Leben zwischen dem Hundebesitzer und dem Welpen. Individuelle Förderung, Schulung sozialer Fähigkeiten, Gehorsamstraining, Gewöhnung an Umweltreize und vieles mehr wird hier behandelt.

Welpenerziehung online - Hundetraining für Zuhause

Insgesamt besteht der Kurs aus 13 Modulen und über 90 Lektionen, die Szenen aus dem Alltag zeigen und wie diese am besten gehandhabt werden. Der Online Kurs eignet sich für Welpen ab der 8. Lebenswoche. Das bedeutet der Welpe zieht ein und du solltest direkt mit dem Training beginnen. Das bedeutet nicht immer Stress und stundenlanges Training, immerhin ist der Neuling noch ein kleines ‚Baby‘. Vieles passiert im Spiel und ganz natürlich, das macht es jedoch nicht weniger wichtig.

Erste Charaktereigenschaften im Welpenalter

Gerade im Welpenalter ist alles super aufregend und neu und jede Erfahrung entscheidet über die spätere Entwicklung des Hundes. Bereits im Welpenalter zeigen die Wollknäule ihre ersten Charaktereigenschaften und mit unseren Reaktionen können wir auf die weitere Entwicklung dieser Einfluss nehmen. In dem Onlinekurs wird gezeigt, wie du genau dies machen kannst. Die Reize und Erlebnisse im Welpenalter entscheiden darüber, ob unser Vierbeiner sich später zu einem fröhlichen, problemfreien und folgsamer Hund entwickelt.

Startrampe für Welpen: Wie sieht der Inhalt des Online Kurses aus?

Doch natürlich möchtest du wissen, wer macht diesen Onlinekurs eigentlich und warum weiß sie das alles? Das Know-how des Onlinekurses entstand aus über 20 Jahren Berufserfahrung in der Welpenförderung. Wer Jahrelang in der Welpenförderung arbeitet und bei der Erziehung vieler Welpen hilft, der sammelt jede Menge Erfahrungen und weiß, worauf es ankommt. Dieses Wissen und diese Erfahrungen sollen in dem Onlinekurs an neue Hundebesitzer weitergegeben werden. Somit können hoffentlich mehr Hunde eine gute Erziehung genießen und das zu einem super fairen Preis.

Der Onlinekurs beginnt nicht direkt mit der Hundeerziehung, sondern erklärt erst einmal, wie du den Onlinekurs am besten nutzen kannst. Das ist durchaus wichtig, denn natürlich unterscheidet sich ein Onlinekurs von einer klassischen Hundeschule. 

Anschließend gibt es verschiedene Module für die unterschiedlichen Lektionen, die jeder Vierbeiner im Welpenalter lernen sollte. Für mehr Details der einzelnen Lektionen schaust du dich am besten direkt auf der Homepage ‚Startrampe für Welpen‘ um. Hier kannst du direkt herausfinden welche Lektionen in dem Kurs enthalten sind. Außerdem kannst du hier direkt Meinung und Erfahrungen von ehemaligen Kunden einsehen und dir somit ein besseres Bild von dem Kurs schaffen.

Optimale Vorbereitung für ein glückliches gemeinsames Leben durch die bewährte Schritt-für-Schritt-Förderung nach dem Trainingskonzept von Celina del Amo

Ist ein online Hundetraining sinnvoll?

Online vs. traditionelles Hundetraining

Ein gutes Online Hundetraining ist durchaus sinnvoll, denn es zeigt viele anschauliche Videos, die wir bei Bedarf jederzeit wiederholen können. Einige Online Hundetraining Seiten bieten auch Online Beratung an, hier kann dann auch auf individuelle Problemlösungen eingegangen werden. Der Vorteil des Online Trainings ist, es kann von zu Hause und zu jeder Zeit durchgeführt werden.

Kosten für eine online Hundeschule

Der Onlinekurs ‚Startrampe für Welpen‘ kostet dich zum Beispiel 130 Euro und ist somit wesentlich günstiger als eine klassische Hundeschule. Wer Glück hat, bekommt hin und wieder sogar einen Rabatt auf den Kurs.

Wie Du Deinem Hund helfen kannst, seine Ängste und Aggressionen bestimmten Reizen gegenüber endlich in den Griff zu bekommen. Für eine harmonische Beziehung zu Deinem Hund.

Ein Muss für jeden Hundebesitzer, der in schwierigen Situationen wirklich helfen will. 

Ist dein Hund schwierig? Lerne, wie ein glücklicher Alltag & eine liebevolle Bindung zu Deinem Hund möglich wird!

Welpenerziehung leicht gemacht: Tipps zur Welpenerziehung

Die ersten Nächte mit einem Welpen bis hin zum ausgewachsenen Hund. Von Beginn an sind in der Welpenerziehung vor allem zwei Dinge besonders wichtig:

Gerade im Welpenalter ist es natürlich auch besonders wichtig, den kleinen Vierbeiner stubenrein zu machen. Jedoch sollte von Beginn an bereits auch an der Leinenführung und dem Alleine bleiben gearbeitet werden.

Die ersten Nächte mit einem Welpen

Der Traumhundgenerator ist ein weitere Online Kurs, der immer mehr Fans findet. Hier gibt es einen siebentägigen Welpenkurs und ein längerfristiges Hundetraining für die verschiedenen Phasen der Hundeerziehung. Neben den Videos, die online zur Verfügung stehen, gibt es außerdem eine persönliche Betreuung per E-Mail. Somit kann bei diesem Kurs ganz individuell auf eigene Probleme und Bedürfnisse eingegangen werden. Wer sich auf der Homepage umsieht, wird direkt auf die Bewertung einiger ehemaliger ‚Schüler‘ stoßen, die begeistert von den Erfolgen durch den Kurs berichten.

Pfeil - Hier klicken