Skip to main content

TheTastyTable by Bofrost – Genuss Coach werden

Baue mit dem Programm von TheTastyTable dein eigenes Genuss-Business auf

Bofrost ist ein Unternehmen, das seit seiner Gründung im Jahr 1966 für höchste Qualität steht und seinen Kunden dadurch auch heute noch ein Begriff ist. Wie schon zuvor berichtet, ist mit Anfang März ein spezielles Partnerprogramm gelauncht worden, das aus jedem einen Genuss Coach macht, der Lust darauf hat. Was genau es damit auf sich hat, wie das funktioniert und was du davon hast, erfährst du nun in diesem Artikel.

Was ist überhaupt ein Genuss Coach?

Ein Genuss Coach*, so wie er im Rahmen von TheTastyTable by Bofrost gemeint ist, wird fortan ein vertrauensvoller Partner des Unternehmens. Das einzige, was du im Prinzip mitbringen musst, ist die Lust darauf, Geld zu verdienen und ein Kanal, über den du deine Online Community erreichst. Sollte ein solcher noch nicht bestehen, dann startest du eben bei null – auch kein Problem! Finanzielle Investitionen musst du keine tätigen. Das ist es auch, was dieses Partnerprogramm erst so richtig interessant macht. Du bekommst Kontakt zu absoluten Profis, die über einschlägiges Insiderwissen in der Branche verfügen und das auf vielzählige Art und Weise an dich weitergeben werden.

Die wohl wichtigste Voraussetzung ist ein gewisses Interesse für Genuss, denn darum geht es natürlich auch. Lifestyle und Food – wie du das für dich kombinierst, ist eine völlig individuelle Sache.

  • Betreibst du einen YouTube Kanal, auf dem du grandiose Rezepte aus eigener Feder präsentierst und immer wieder wichtige Kochtipps gibst? Mit dem Partnerprogramm versorgst du deine Zuschauer nun auch noch mit allen nötigen Zutaten.
  • Oder schreibst du stattdessen lieber einen Blog, zu dem du ohnehin schon länger in erfolgreicher Bloggermanier einen Shop hinzufügen wolltest?
  • Bist du stattdessen ein Influencer, der sich nicht groß mit Plattformen und Videobearbeitung aufhalten möchte und daher lieber Twitter, Facebook, Pinterest oder Instagram nutzt? Auch hier hast du mit einer entsprechenden Reichweite die Chance, durch TheTastyTable erfolgreich zu werden!

Du siehst also: um Genuss Coach* für Bofrost zu werden, braucht es keine langwierige Ausbildung. Lediglich Lust und ein Interesse an der leckeren Welt von Getränken und Speisen.

Der Onlineshop wird dir zur Verfügung gestellt

Man könnte es schon fast mit einem Franchise vergleichen, nur hast du bei TheTastyTable wesentliche Freiheiten. Anstatt einem Mitspracherecht besitzt du die Führung. Der Onlineshop wird dir durch Bofrost zur Verfügung gestellt, er wird an ihr Unternehmen gekoppelt und alle Bestellungen werden direkt von ihnen zum Kunden geschickt, der bei dir eingekauft hat. Dabei wählen deine Leser und Fans aus über 800 Qualitätsprodukten aus, die das Unternehmen zu seinem Sortiment zählt. Obendrein gibt man dir bei deinen Aktivitäten in Social Media eine entsprechende Starthilfe; ob du nun Videos, Bilder oder auch Texte benötigst. Zahlreiche Kurse rund ums Dasein eines Coaches für das Unternehmen sorgen dafür, dass du dich schnell in deiner Rolle einfindest.

Außerdem steht es auch dir frei, weitere Partner zu finden, um das Konzept des Partnerprogramms und damit Bofrost weiter zu verbreiten. Dazu müssen sie sich nur über deinen Link, den du zu TheTastyTable erhältst, ebenfalls als Genuss Coach* registrieren.

Du hast kaum Arbeit und kassierst Provision

Für jeden Einkauf gibt es attraktive Vergütungen:

  • 10% für deine eigenen Einkäufe.
  • 10% für deine eigenen Kunden.
  • 10% im ersten Jahr für deine Partner und deren Kunden, 5% im zweiten und dritten Jahr.
  • Bei besonders hohen Verkaufszahlen gibt es weitere Vergütungsmöglichkeiten.

Klicke hier um selbst Genuss Coach zu werden!*

Das spricht für das Partnerprogramm

Was Bofrost mit seinem TheTastyTable Programm bietet, lässt sich schnell zusammenfassen. Mit einer entsprechenden Reichweite ist es dir möglich, nachhaltig eine zusätzliche Einkommensquelle aufzubauen – und das mit minimalem Aufwand. Weder musst du dich um Kundenakquise kümmern (denn das läuft ohnehin durch all deine Besucher, die scharf auf deine schmackhaften Rezepte sind), noch um den ganzen administrativen Aufwand, den ein Onlineshop sonst mit sich bringt.
Du machst einfach weiter wie immer und gibst deinen Kunden einen vertrauensvollen Geschäftspartner von dir an die Hand. Dadurch, dass Bofrost bereits einen beachtlichen Ruf innehat, müssen die Leser dir gegenüber auch kein großes kaufmännisches Vertrauen aufbauen. Denn jemandes Rezepte zu lieben oder denjenigen auch tatsächlich für etwas zu bezahlen und dabei darauf zu vertrauen, größtmögliche Qualität zu erhalten, sind zwei wesentliche Unterschiede. Der durchschnittliche Kunde deiner Zielgruppe wird immer anspruchsvoller, die Konkurrenz gleichzeitig immer größer. Die Vorteile eines solchen Programms liegen daher auf der Hand.

Darüber muss dir bewusst sein

Es ist von vornherein klar, dass deine Kunden nicht bei dir, sondern bei Bofrost bestellen werden. Der erstellte Onlineshop liegt auf einer Subdomain von TheTastyTable und auch das Layout variiert nicht. Eine Inkludierung des Shops in deinem Blog ist daher nicht möglich, auch nicht durch Apps, wie etwa beim Amazon-Partnerprogramm. Die Individualität kommt durch deine eigene Onlinepräsenz.

Darüber hinaus macht ein Blick in den Hashtag #TheTastyTable zumindest via Instagram schnell klar, dass man hier kein Einzelkämpfer ist, sondern eine starke Community dahintersteht. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass man zumindest die ersten drei Jahre von einer Partnerschaft und dadurch angeworbenen Mitgliedern profitieren wird.

Was steckt eigentlich hinter dem Programm? Wer ist TheTastyTable?

Außerdem wird schnell klar, dass es ein ganz eigenes Team ist, welches sich um die Mitglieder und den damit verbundenen Erfolg von TheTastyTable kümmert. Trotz enger Verbindung zur Bofrost Dienstleistungs GmbH & Co. KG handelt es sich hierbei um ein eigenständiges Start Up, das als Einzelunternehmen registriert wurde. Alle Personen, die hierfür arbeiten, stehen aber ebenso in direkter Verbindung mit Bofrost. So etwa auch der Gesellschafter.

Ein neuer Markenname ist hier insofern sinnvoll, um nicht für Verwirrung unter all jenen zu sorgen, die keinen Vorteil von solchen Geschäftsmodellen haben und die sich daher auch nicht dafür interessieren.

So sieht die weitere Planung des Partnerprogramms aus

Neben der Möglichkeit, an regelmäßigen Schulungen und Webinaren teilzunehmen, um den eigenen Horizont in diesen Belangen zu erweitern, sollen künftig auch verschiedene Events organisiert werden, die rein der Community zugänglich sind und für die nur ausgewählte Locations infrage kommen. Großes Potential für deine Social Media Kanäle ist dabei garantiert. Übrigens bekommst du auch zu aktuellen Themen den ein oder anderen Anreiz, um auch bei deiner Onlinepräsenz immer auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Jetzt liegt es an dir. Komme in die TheTastyTable Community und werde Genuss Coach*. Für aktuelle Infos rund um TheTastyTable schaue doch auch immer wieder in meiner Facebook Gruppe vorbei.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+ 50 = 58

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Oettl.com Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen