Willkommen auf den Internetseiten von Erich Öttl und Erich Öttl Internetservice

Steeldarts lautet eine Bezeichnung, die es im Dart häufiger zu finden gibt. Denn insbesondere das Steeldartboard ist vorwiegend für Turniere & Co gedacht und entspricht dem originalen Regelwerk der Darter. Auf einem Steeldartboard werfen Darter natürlich nicht mit Soft Darts, welche für Automaten im Dart gedacht sind oder eben soft Dartscheiben, sondern auf einem Steel Board werden Steeldarts Pfeile geworfen.

Diese sind an ihrer Metallspitze direkt zu erkennen, damit sie in den harten Sisalborsten der Steeldartscheiben eindringen können und sich dort auf der jeweiligen Punktzahl festsetzen. Bis zu fünfzig Gramm sind klassisch für Steeldarts Pfeile, wobei besonders Profis wie Peter Wright, Michael van Gerwen oder Phil Taylor bevorzugt mit leichteren spielen, welche meist nur 25Gramm bis 27Gramm aufweisen. Steeldarts Pfeile sind in der Regel bis zu 30,5cm lang, weisen eine Metallspitze auf und sind nur wenige Gramm leicht.

Die Barells bestehen überwiegend aus einer Nickel-Wolfram Legierung die ein hohes Gewicht ( wobei dies natürlich auch nicht sonderlich viel ausmacht) ermöglicht, um bei schmalen Flugkörpern eine entsprechende Flugkraft zu ermöglichen. Steeldart Pfeile sind in der Regel unterschiedlich teuer, sodass natürlich auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet werden muss, weil jeder Profi, Anfänger oder Fortgeschrittener im Dart natürlich auf andere Dinge achtet.

Das Gewicht sollte jedoch auch beim Steeldart eine entscheidende Rolle spielen, um die Pfeile bestens aufs Ziel ausrichten zu können. Mit Steeldarts Pfeilen empfiehlt es sich natürlich nicht auf elektrische Dartscheiben oder Soft Darts zu werfen, weil diese mit den Metallspitzen nicht zurecht kommen und dadurch qualitative Nachteile entstehen könnten. Steeldartpfeile sind ausnahmslos nur für eine Dartscheibe aus Sisal-Agrave Borsten geeignet, weil diese mit einer langen Lebensdauer trotz hochwertiger Pfeile versehen sind. Steeldart Pfeile eignen sich damit hervorragend als Beispiel für die Unicorn Eclipse Bristle Steeldartscheibe oder die Winmau.

Steeldartboards sowie Steeldarts Pfeile sind die gängigsten im Darten, welche von Profis bis Anfänger genutzt werden. Da es sich um die Turnierscheiben und Pfeile handelt. Genau aus diesem Anlass empfiehlt es sich, wenn Interessenten direkt mit dem Steeldart beginnen, weil sie so direkt auf dem Profiniveau üben und lernen können. Denn das Werfen der Steeldart Pfeile muss geübt werden, um das Ziel regelmäßig zu treffen, um dem Scorer einen Grund zu übermitteln, die Punktzahl aufzuschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erich Öttl und Erich Öttl Internetservice

Wichtig sind für mich hilfreiche Artikel, deshalb bin ich über Feedback dankbar und stehe bei Rückfragen gerne zur Verfügung.

Tipp des Monats

Partnerprogrammempfehlungen*

Geld verdienen mit Umfragen*

Consumer-Opinon.com - Mit bezahlten Umfragen Geld verdienen