Skip to main content

CBD – Cannabidiol

Das Wichtigste zum Thema CBD Öl

CBD ist ein Produkt, welches Unfassbares für unsere Gesundheit leisten kann. Heutzutage existiert eine ganze Bandbreite an möglichen Produkte, welche die zahlreichen Anwendungsgebiete von Cannabisöl abdecken. Von psychischen Erkrankungen, wie Burnout oder Depressionen, bis hin zu Diabetes oder gar Krebserkrankungen werden immer mehr gesundheitliche Probleme damit auf homöopathische Weise behandelt. Immer mehr Leute entdecken die Cannabidiolprodukte für sich und integrieren sie als festen Bestandteil in ihrem Alltag.

Wie viel hat CBD mit Cannabis zu tun?

Bei CBD handelt es sich um Cannabidiol, also einem Öl, das aus der Hanfpflanze extrahiert wird. Das Öl hat nichts mit dem Stoff THC zu tun, welcher ebenso aus der Hanfpflanze gewonnen wird und der wichtigste Bestandteil der Droge Cannabis ist.
Im Volksmund nennt man CBD gerne Cannabisöl, die Abkürzung CBD steht trotzdem für Cannabidiol. Zu diesem Zweck handelt es sich neben Tetrahydrocannabidiole, also dem THC, um einen der Wirkstoffe, die in einer Hanfpflanze enthalten sind. Insgesamt sind im Übrigen mehr als 70 Öle in dieser Pflanze enthalten.

Wie funktioniert CBD und wofür wird es eingesetzt?

Generell wird der beeindruckende Allrounder CBD gegen chronische Erkrankungen eingesetzt, wie zum Beispiel Migräne, Multiple Sklerose, Arthritis oder auch chronische Schmerzerkrankungen (wie etwa Cluster-Kopfschmerzen). Gegen die Grippe oder andere akute Erkrankungen kann es statt anderer Medikamente ebenso eingenommen werden.

Generell schreibt man Cannabisöl folgende Eigenschaften zu:

  • Es hemmt Krebs, da es dessen Zellenwachstum hemmt.
  • Der Appetit wird stimuliert, dadurch hilft CBD gegen Unter- wie auch Übergewicht.
  • Allgemeine Magenbeschwerden werden gelindert (Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen, …).
  • Leber- und Darmerkrankungen können vollständig geheilt werden.
  • Wirkt vorbeugend gegen Arterienverkalkung.
  • Stimmungsschwankungen wird entgegengewirkt, kann daher bei psychischen Krankheiten und auch akuten Beschwerden (z.B. Stress) eingesetzt werden.
  • Immunsystem wird effektiv durch die Anwendung gestärkt.
  • Behandelt Hautprobleme; etwa Akne oder Schuppenflechten.
  • Muskeln werden entspannt, Zuckungen dezimiert. Wirkt zudem krampflösend.
  • Nerven und Knochen werden geschützt und gestärkt.
  • Kann gegen sämtliche Schmerzen eingesetzt werden.

Cannabidiol wird am besten über die Mundschleimhaut in den Körper transportiert. Einfach die Tropfen unter die Zunge geben und einwirken lassen.

Wie wird CBD eingenommen?

Grundsätzlich gilt: Einnahme zu jedem Zeitpunkt und immer nach Bedarf. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das Öl für sich anzuwenden:

  • CBD als Liquid in einer eZigarette rauchen
  • Orale Einnahme durch Tropfen- oder Kapselform
  • CBD-Kristalle (können direkt verzehrt oder verdampft werden)
  • CBD beim Kochen integrieren
  • Auf Kosmetikprodukte mit CBD zurückgreifen

Anbieter, die eine entsprechende Produktpalette bieten, wären BioCBD.de*, CBD Öl*, CBDwelt.de* und Nordic Oil*.

Die richtige Dosierung von CBD

Grundsätzlich kann man bis zu zweimal täglich jeweils fünf bis zehn Tropfen konsumieren. Bei anderen Darreichungsformen liegt stets eine Dosierungsempfehlung bei.

Eine Einzeldosis beträgt zwischen 150 bis 800 mg. Hierbei kommt es immer ganz auf den eigenen Bedarf an; sowie auch die Gegebenheiten, die mittels CBD Öl behandelt werden sollen.

Wie schnell das Öl wirken kann, hängt davon ab, wie lange die letzte Mahlzeit her ist. Bei einem vollen Magen kann es länger dauern.

Obwohl der Verdauungsapparat grundsätzlich nicht dazu benötigt wird, damit das CBD seine Wirkung entfalten kann, wird er den Körper ablenken, der eigentlich durch das Öl stimuliert werden sollte. Es empfiehlt sich daher zumindest einmal am Tag eine Einnahme auf nüchternen Magen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

20 − 14 =

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Oettl.com Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen