Skip to main content

die passende Discokugel für deine Lichteffekte

Deine Partyausstattung – die passende Discokugel

Ein echter Klassiker für jede Party. Damit kannst du nicht nur deinen Partykeller, sondern jeden Raum aufwerten. In den 70er-Jahren war die Discokugel genau das, was auf keiner Feier fehlen durfte. Noch heute erfreut sie sich großer Beliebtheit. In Discos, Clubs und Bars sind die einfachen Dekorationsartikel zu finden. Mittlerweile gibt es die Discokugel* nicht nur als großen Ball zu kaufen. Gerade für die eigenen vier Wände sind kleine Modelle beliebt. Dabei muss sie nicht immer an der Zimmerdecke angebracht werden. Einige verfügen über einen Standfuß oder können einfach an die Wand gehangen werden. Entdecke die unterschiedlichen Discokugeln und deren Effekte auf eine neue Weise.

Was macht eine Discokugel aus?

Im Grunde ist der Aufbau sehr einfach. Es handelt sich um eine Kugel, die mit kleinen Spiegeln beklebt wurde. Einige Modelle können sich drehen, andere werden einfach nur an die Decke gehangen. Je nachdem wie die Kugel beleuchtet wird, bricht sich der Lichtstrahl in den kleinen Spiegeln und erzeugt einen wunderschönen Lichteffekt. Die Reflexionen und Lichtblitze werden verstärkt, wenn die Kugel rotiert. Für zu Hause gibt es Modelle, die vom Aufbau ein wenig komplexer sind. Hier ist keine externe Lichtquelle nötig. Das Licht strahlt aus der Kugel heraus. Unterschiedliche Öffnungen mit unterschiedlichen Abdeckungen sorgen dann für den bunten Effekt. Letzt endlich geht es bei allen Modellen der Discokugel darum, einen schönen und stimmungsvollen Lichteffekt für die beste Party zu erzeugen.

Was ist wichtig, wenn ich eine Discokugel kaufen möchte?

Damit du viele Freude an der Discokugel* hast, ist es wichtig, dass du auch das richtige Modell für deine Wünsche und Ansprüche findest. Die Auswahl wirft häufig viele Fragen auf. Es ist daher sinnvoll, sich bereits im Vorfeld einige Gedanken zu machen. Außerdem solltest du die folgenden Kaufkriterien nicht außer Acht lassen. Mit diesen Tipps gelingt es dir ganz schnell und einfach die richtige Kugel zu finden.

● Durchmesser
● Gewicht
● Stromquelle
● Beleuchtung
● Modell
● Zusatzfunktionen
● Preis

Der Durchmesser ist wichtig, damit die Kugel auch zum Raum passt. Wird diese zu klein oder zu groß ausgewählt, dann kann sie nicht ihre volle Wirkung zeigen. Zu große Kugeln sorgen dafür, dass der Raum erdrückend wirkt. Kleine Modelle gehen in einem zu großen Raum unter und kommen nicht zur Geltung. Es ist daher wichtig, dass du immer den Durchmesser berücksichtigst, wenn du eine Discokugel kaufen möchtest.

Das Gewicht spielt eine wichtige Rolle, wenn die Discokugel* an der Decke befestigt werden soll. Hierzu solltest du im Vorfeld die Beschaffenheit der Decke genau begutachten. Alte Decken können in der Regel nicht so viel Gewicht halten. Hast du eine Decke aus Rigipsplatten, dann brauchst du spezielle Dübel, die das Gewicht der Kugel sicher in der Decke halten. Grundsätzlich gilt: Je leichter die Kugel ist, desto sicherer ist die Montage.

Die Stromquellen sollten bei dem Kauf ebenfalls bedacht werden. Entscheidest du dich für eine kleine mobile Kugel, dann kann diese in der Nähe einer Steckdose aufgestellt werden. Manche Modelle werden mit einem Akku oder Batterien betrieben. Hier bist du bezüglich des Standortes nicht gebunden. Anders sieht das bei Discokugeln aus, die an der Decke montiert werden. Nicht immer befindet sich eine nötige Stromquelle in der Nähe. Das bedeutet, es müssen ausreichend Kabel verlegt werden, damit die Kugel mit Energie versorgt werden kann.

Die Beleuchtung ist ebenfalls eine Entscheidung, die vor dem Kauf getroffen werden muss. Es gibt Modelle, die über eine interne Beleuchtung verfügen. Diese können in der Regel nach Belieben eingestellt werden. Das bedeutet du kannst die Lichtart und auch die Schnelligkeit variieren. Sollte die Kugel über keine eigene Beleuchtung verfügen, dann brauchst du Lichtquellen, die auf die Kugel scheinen können. Erst wenn sich das Licht in den Spiegeln brechen kann, werden die Effekte erzeugt. Es kann also durchaus sein, dass zusätzliche Strahler notwendig werden.

Das Modell ist wichtig. Bereits bei dem Durchmesser und auch bei der Wahl der Stromquelle musst du dir Gedanken über das Modell machen. Soll es eine mobile Kugel werden? Möchtest du lieber den Klassiker an der Zimmerdecke hängen haben? Die Auswahl ist mittlerweile sehr groß. Die Discokugeln variieren nicht nur bei der Art, sondern auch den Funktionen, den Stromquellen und den zusätzlichen Funktionen. Du könntest dich auch für den Klassiker an der Decke und zusätzliche kleine und mobile Kugeln entscheiden. Je bunter die Lichter, desto besser ist auch die Party.

Zusatzfunktionen können die Discokugel aufwerten. Manche Modelle verfügen über zusätzliche Lichteffekte, die die Spiegelungen unterstützen können. Diese können je nach Wunsch eingestellt werden. Ein Farbwechsel oder automatische Musikerkennung können ebenfalls die Beleuchtung der Kugel unterstützen. Manche Kugeln verfügen außerdem über eine eingebaute Nebelmaschine. Auf diese Weise kann eine wundervolle Partyatmosphäre geschaffen werden.

Die technischen Punkte hast du bereits kennengelernt. Wichtig für den Kauf ist jedoch auch der Preis. Dieser entscheidet sehr oft darüber, ob ein Produkt gekauft wird oder nicht. Am besten ist, wenn du dir unterschiedliche Discokugeln im direkten Vergleich einmal anschaust. Hast du bereits ein bestimmtes Modell ins Auge gefasst, dann kannst du im Internet auf unterschiedlichen Plattformen die Preise vergleichen. Eine sehr gute Möglichkeit, Geld zu sparen, ist zum Beispiel der Kauf bei Amazon. Hier gibt es immer mal wieder Angebote und direkt Vergleiche zwischen den unterschiedlichen Kugeln.

Ich möchte eine Discokugel kaufen. Wie teuer ist sie?

Der Preis wird von vielen Faktoren bestimmt. Zum einen spielt die Größe eine Rolle. Auf der anderen Seite sind die technischen Ausstattungen. Eine einfache und kleine Discokugel, die keine technischen Zusatzfunktionen hat, gibt es bereits ab 20 Euro. In diesem Preissegment sind auch kleine mobile Kugeln zu finden. Jedoch kann es hier sein, dass die Kugeln nur eine geringe Lebenserwartung haben.

Günstige Kugeln sind nicht dafür gemacht, lange und ausdauernd zu leuchten. In der mittleren Preisklasse zwischen 40 und 80 Euro bekommst du bereits ein umfangreiches Set. Der Klassiker ist ebenfalls in diesem Bereich angesiedelt. Discokugeln bis zu einem Durchmesser von 40 cm sind in diesem Preissegment zu finden. Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt. Je größer und aufwendiger die Discokugel* ist, desto teurer wird sie auch. Zusätzliche Kosten können ebenfalls entstehen. Brauchst du noch Kabel für die Stromversorgung oder zusätzliche Beleuchtung, ist es mit der Anschaffung der eigentlichen Kugel nicht getan. Auch diese Kosten müssen mit in die gesamte Kalkulation mit einfließen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

− 1 = 4