Skip to main content

Popcorn selber machen

Springe direkt zu den Themen, die Dich interessieren:

 

So machst du leckeres Popcorn zuhause

popcorn maisEs gehört einfach bei jedem gemein fazitmütlichen Kinoabend dazu und darf bei keinem Lieblingsfilm fehlen: Popcorn. Mittlerweile kann man nicht nur im Kino, sondern auch in so gut wie jedem Lebensmittel-Laden die unterschiedlichsten Varianten von dem beliebten Snack kaufen. Es gibt sogar Popcorn-Maschinen, mit denen man echtes Popcorn, wie auf einem Jahrmarkt zaubern kann. Aber wäre es nicht eine tolle Idee sein eigenes frisches Popcorn zuhause zu machen? Das ist wirklich ganz einfach und schmeckt umso besser! Auf dieser erfährst du zum einen, welche die besten und leckersten Popcorn-Rezepte sind und zum anderen, welche Möglichkeiten man noch hat, sich eigenes Popcorn herzustellen.

 

Wie genau entsteht eigentlich Popcorn?

Der Name Popcorn trifft eigentlich den Nagel auf den Kopf. Wenn der beliebte Snack aus Puffmais entsteht, wird Mais (Englisch: „corn“) zerplatzt (Englisch: „to pop“). Sicherlich weißt du bereits, dass die Grundzutat für jede Popcorn-Art Maiskörner sind. Dann fehlt eigentlich nur noch Hitze. Denn wenn man die Körner zum Beispiel in einem Topf erhitzt, wird es in dem Topf sehr heiß und die Maiskörner zerplatzen. So entsteht Popcorn.

Weiterhin ist noch wichtig zu erwähnen, dass die einzelnen Körner jeweils aus Wasser, Stärke und Eiweiß bestehen. Im Prinzip ist das Ganze dann eine chemische Reaktion, da das Wasser in dem Mais stark erhitzt wird und somit zu verdampft. Zusätzlich verwandelt sich die Eiweiß-Stärke-Kombination in eine Art Schaum. Dann passiert das einzig Logische: Der Druck erhöht sich und das Maiskorn platzt auf. Zu guter Letzt kühlt alles ab und es entsteht ein kleines schaumartiges Popcorn.

 

Ein anderes interessantes Thema ist, dass nicht alle Maiskörner auch zu Popcorn verarbeitet werden können. Das liegt daran, da einige dieser Körner zu heiß werden und deshalb nur schwarz werden und nicht aufplatzen. Deshalb benötigt man speziellen Puffmais, der genau zur optimalen Zeit aufplatzt. Außerdem ist es nötig Butter oder Öl beim Erhitzen hinzuzufügen, da nur so die Maiskörner gleichmäßig erhitzt werden. Ansonsten würden sie unkontrolliert wärmer und somit nicht zu gutem und leckerem Popcorn werden.

Mittlerweile kann man den beliebten Kino-Snack nicht nur in einem Topf bzw. einer Pfanne auf dem Herd herstellen, sondern hat auch noch die Möglichkeit andere Methoden zu nutzen. Dazu gehört zum Beispiel die Zubereitung in der Mikrowelle. Dies wurde bereits 1945 zum Ersten Mal erfolgreich gemacht und hat sich seitdem als eine äußerst beliebte Methode etabliert, um sowohl salziges als auch süßes Popcorn herzustellen. Der Vorteil hierbei: Man muss lediglich eine Papiertüte mit den Körnern in die Mikrowelle stecken und alle Gewürze etc. sind bereits in der Mischung enthalten. Somit muss man nur noch das Gerät einschalten und hat zuhause innerhalb weniger Minuten leckeres duftendes Popcorn.

 

Welcher Popcorn-Typ bist du?

Im Nachfolgenden müssen wir zunächst klären, auf welche Art von Popcorn du stehst. Denn es gibt inzwischen viele unterschiedliche Varianten der beliebten Knabberei. Aus diesem Grund zeige ich dir dir nun die beliebtesten Popcorn-Arten.

 

Der süße-Popcorn Typ

Fans dieser Fraktion stehen auf knackiges süßes Popcorn mit einer karamellisierten Schicht aus Zucker. Diese Popcorn-Variante ist besonders beliebt auf Jahrmärkten oder natürlich im Kino. Mit dieser leckeren Nascherei wird jeder gute Film noch weiter versüßt. Meistens kann man gar nicht mehr aufhören, wenn man einmal angefangen hat süßes Popcorn zu essen. Diese Popcorn-Variante ist definitiv ein Klassiker und erfreut sich schon seit langer Zeit größter Beliebtheit. Dabei ist dieses Popcorn nicht nur bei Kindern beliebt. Selbstverständlich darf es auf keinem Geburtstag oder im Heimkino fehlen. Ob jung oder alt, Popcorn hat viele Fans. Übrigens kann man süßes Popcorn nicht nur mit weißem Zucker herstellen. Es gibt nämlich bereits eine Vielzahl an unterschiedlichen leckeren und abwechslungsreichen Popcorn-Rezepten. Neben Honig-Popcorn oder einer Oreo-Variante gibt es auch noch Abwandlungen mit Schokolade oder nur mit Buttergeschmack. Auch Puderzucker und Lebensmittelaroma sind willkommene Zusätze. Der Fantasie sind wirklich keine Grenzen gesetzt. Wenn du der süße Popcorn-Typ bist, interessiert dich vielleicht auch, wie man Zuckerwatte selbermacht.

 

Der salzige Popcorn-Typ

Auch diese Art des Puffmaises ist sehr bekannt und verbreitet. Dabei kann man es nicht nur in sämtlichen Kinos kaufen, sondern auch auf einigen Jahrmärkten oder im Einzelhandel. Fans dieses Popcorns stehen eher auf eine deftigere und salzige Nascherei. Es ist auf jeden Fall eine willkommene Abwechslung zum klassischen süßen Popcorn. Auch hier ist der Suchtfaktor meist sehr groß und man kann nach einem einzelnen Popcorn fast nie aufhören. Da kann es schon einmal schnell passieren, dass eine ganze Tüte voll von dem leckeren Snack sehr schnell verputzt ist. Es macht einfach Spaß eine Hand voll Popcorn in den Mund zu stecken und genüsslich zu knabbern! Bei der salzigen Puffmais-Variante haben sich einige kreative Köpfe viele leckere Rezepte ausgedacht, damit jedes Popcorn abwechslungsreich bleibt. Beispielsweise verwenden einige statt dem Salz Paprika-Pulver, Chili oder Curry um den gepufften Maiskörnern einen tollen und interessanten Geschmack zu verleihen.

 

Andere leckere Popcorn-Rezepte und Ideen

Selbstverständlich wäre es doch langweilig einfach nur „normales“ Popcorn zu machen oder? Deshalb gibt es auch noch andere unglaublich verrückte und leckere Rezepte rund um diese leckere Nascherei. So findet man neben Popcorn-Kuchen oder Eis auch sogenannte Popcorn-Schneballen oder sogar Kekse. Wer Mut zum Experimentieren hat, der hat hier die Möglichkeit die tollsten Rezeptideen auszuprobieren und immer neue Möglichkeiten zu entdecken den leckeren Puffmais zu genießen. Oder man verschenkt außergewöhnliches Popcorn in einer hübschen Popcorn-Tüte und macht so eine kleine Freude.

 

Welche Möglichkeiten gibt es, um Popcorn zuhause herzustellen?

Um zuhause das perfekte Popcorn zu machen, hat man mehrere Möglichkeiten. In diesem Abschnitt erfährst du deshalb mehr über die einzelnen Methoden um den leckeren Puffmais im eigenen Heim herzustellen. Bitte achte nur darauf, dass du immer frische Maiskörner für die Rezepte bzw. für die Zubereitung verwendest, da sonst viele Körner nicht richtig aufgehen könnten. Das liegt daran, da die Maiskörner dann zu trocken sind um aufzuplatzen.

 

Popcorn machen im Topf

Dies ist sicherlich eine der einfachsten und beliebtesten Methoden um die leckere Nascherei schnell und lecker herzustellen. Du benötigst folgende Zutaten, um Popcorn in einem Topf zu machen:

 

      • 75 Gramm Maiskörner (Puffmais)
      • 2 EL Pflanzenöl oder etwas Butter
      • 2EL Zucker

 

Zubereitung:

Den Mais und das Öl in einen Topf geben, so dass der ganze Boden mit den Körnern bedeckt ist und dann die Temperatur der Herdplatte auf volle Stufe stellen.

Sobald ungefähr die Hälfte der Maiskörner geplatzt ist, solltest du den Topf von der Platte nehmen und den Rest aufpoppen lassen. Denn so garantierst du, dass nichts anbrennt. Wenn alles fertig aufgeplatzt ist, kannst du wahlweise mit Zucker oder Salz würzen. Wichtig hierbei: Warte mit dem Würzen nicht zu lange, da der Zucker bzw. das Salz dann evtl. nicht mehr richtig an den Körnern haften wird.

Du hast weiterhin die Möglichkeit beschichtete Töpfe für die Popcorn-Herstellung zu nutzen. Das hat den Vorteil, dass du kein Öl bzw. Fett brauchst.

 

Popcorn machen in der Pfanne

Im Prinzip ist diese Variante sehr ähnlich zu der Herstellung im Topf. Der einzige Unterschied bei der Zubereitung ist, dass du sobald du die Maiskörner in die Pfanne gelegt hast einen Deckel darüberlegen musst. Denn sonst springen die aufgepoppten Maiskörner einfach aus der Pfanne heraus. Auch hier kannst du eine beschichtete Pfanne nutzen, um auf das Öl zu verzichten.

 

Popcorn machen in der Mikrowelle

Hier hast du einerseits die Möglichkeit dir fertiges Mikrowellen-Popcorn aus dem Supermarkt zu besorgen oder andererseits selbst Popcorn für das besagte Küchengerät herzustellen. Ich zeige dir wie beides funktioniert.

 

Gekauftes Mikrowellen-Popcorn zubereiten

Das ist wirklich sehr einfach und meistens findest du auch eine ausführliche Erklärung auf dem Beutel des gekauften Popcorns. Normalerweise musst du den mitgelieferten Beutel (Immer nur einen pro Mikrowellenladung) ausgefaltet in die Mitte der Geräteöffnung stellen. Oft findest du auf dem Beutel auch einen Hinweis, dass du den Behälter mit einer Seite nach oben zeigend hinstellen musst. Dann stellst du deine Mikrowelle auf höchste Leistungsstufe (Maximal 1000 Watt) und stellst 1,5 bzw. 2,5 Minuten ein. Bitte beachte jedoch, dass du das Küchengerät ausschaltest, wenn nur noch ganz wenig Pop-Geräusche zu hören sind. Das ist nämlich ein Zeichen dafür, dass bereits der Großteil der fertig gepoppt ist. nachdem der Vorgang fertig ist, nimmst du den Beutel vorsichtig heraus und schüttelst ihn ein wenig durch, um den Zucker bzw. die Gewürze gut zu verteilen. Nach einer kurzen Abkühlungs-Zeit kannst du dein leckeres Mikrowellen-Popcorn genießen und zu deinem Lieblings-Film knabbern.

 

Mikrowellen-Popcorn selber machen

Für die Herstellung von eigenem Mikrowellen-Popcorn benötigst du folgende Zutaten:

      • 100g Maiskörner
      • 4 EL Wasser
      • 4 EL Zucker

 

Zubereitung:

Vermische die Zutaten in einer mikrowellengeeigneten Dose. Wichtig ist, dass die Körner gut mit dem Zuckerwasser bedeckt wurden. Verschließe die Box locker mit einem Deckel und packe dann alles für ca. 3-4 Minuten in die Mikrowelle. Als Einstellung wählst du 800 Watt. Wenn du nur noch einzelne Plopp-Geräusche aus der Mikrowelle hörst, kannst du das Popcorn herausnehmen und abkühlen lassen. FERTIG!

 

Popcorn selber machen mit einer Popcornmaschine

 

Was genau ist eine Popcornmaschine?

popcorntütenVielleicht hast du schon einmal von diesem skurrilen Küchengerät gehört. Mit einer Popcornmaschine kann man sehr bequem zuhause sein eigenes, leckeres Popcorn herstellen. Wenn du mit dem Gedanken spielst, dir so eine Maschine zu kaufen, solltest du dir vorher überlegen, was man alles mit einem solchen Elektrogerät anstellen kann.

Der klare Vorteil bei einer Popcornmaschine: Du kannst riesige Mengen Popcorn in sehr kurzer Zeit machen. Deshalb werden diese Geräte nicht nur im privaten, sondern auch im kommerziellen Bereich eingesetzt. Denn diese Maschinen sind hervorragend geeignet, um viele Menschen gleichzeitig mit dem leckeren Puffmais zu versorgen.

Durch eine Popcornmaschine spart man sehr viel Zeit bei der Zubereitung des beliebten Snacks. Außerdem kann das Popcorn durch die gleichmäßige Erhitzung nicht verbrennen und so geht kein Mais kaputt und du erhält insgesamt mehr verwertbares Popcorn. Denn wenn du mit dem Topf oder einer Pfanne Popcorn selbermachst, kann es schon einmal vorkommen, dass einige Körner während des Erhitzens verbrennen und schwarz werden. Genau dies vermeidet eine Popcornmaschine.

 

Wie funktioniert eine Popcornmaschine?

Im Gegensatz zum Popcorn im Topf machen hast du bei einem solchen Gerät den Vorteil, dass du einfach den Mais in die Maschine geben und das Programm starten musst. Dann fängt die Popcornmaschine an und erhitzt mithilfe einer Heizplatte die Maiskörner. Allerdings ist sie dabei so präzise, dass die Temperatur stets konstant bleibt. Zusätzlich kannst du bei einigen Modellen sogar noch eine Würzung einstellen, sodass du wirklich komplett fertiges Popcorn erhältst. Sobald der Mais komplett gepoppt ist, kannst du den warmen, frischen Snack herausnehmen und anfangen Popcorn zu knabbern! Bei vielen größeren Popcornmaschinen kannst du sogar eine durchgehende Warmhaltefunktion einschalten. Dadurch kannst du das Popcorn über längere Zeit in der Maschine aufbewahren und musst es nicht sofort herausnehmen.

 

Welche Arten von Popcornmaschinen gibt es?

In der Regel sind die meisten Popcornmaschinen ziemlich einheitlich aufgebaut. Jedoch gibt es ein paar kleine Unterschiede, die ich dir nun zeige.

 

Popcorn machen wie im Kino

popcorntütenDer ein oder andere kennt diese Maschinen, die meist im Retro-Design gebaut werden. In früheren Kinos und auf dem Freizeitpark waren diese Geräte immer ein echter Hingucker. Man konnte genau zuschauen, wie das frische Popcorn entstand. Das war durch die großen Sichtfenster an den Seiten möglich. Durch das integrierte Heizsystem hat man die Möglichkeit große Mengen von Popcorn bequem und einfach herzustellen. Dazu muss man lediglich die Maiskörner und die gewünschten Zutaten (z.B. Öl oder Gewürze) in die Maschine geben. Das System vermischt die Zutaten völlig automatisch und fängt an, den Mais zu Poppen. Allerdings solltest du beachten, dass diese Popcornmaschinen sehr kalorienreiches Popcorn produzieren.

Zusammenfassend sind diese Popcorn Maker nicht nur extrem praktisch, sondern sind auch ein tolles Deko-Element. Aus diesem Grund findet man Popcorn-Heizsysteme in vielen Freizeitparks, Kinos und auch in einigen Cafés. Du sparst dir mit diesen Küchengeräten viel Zeit für die Herstellung des beliebten Snacks, allerdings solltest du das Gerät nach der Benutzung immer gründlich reinigen, da du sonst nicht lange Freude am Popcorn machen haben wirst. Der Pflegeaufwand ist das Geschmackserlebnis aber definitiv wert.

 

Popcornmaschinen mit Heizsystem

Popcornmaschinen mit Heizsystem sind die Profi-Geräte unter den Popcorn-Makern. Mit solchen Maschinen kannst du leckeres und knackfrisches Popcorn genau wie im Kino herstellen. Nicht umsonst finden solche Geräte auch oftmals einen Platz auf Jahrmärkten oder bei Festen. Man schafft mit Popcornmaschinen mit Heizsystem große Mengen an Popcorn in wenig Zeit und zusätzlich wird das Popcorn längere Zeit warmgehalten. Aber natürlich haben diese Geräte auch Nachteile. Welche das sind erfährst du auf dieser Seite. Außerdem erfährst du, was du unbedingt beim Kauf beachten solltest.

 

Vorteile einer Popcornmaschine mit Heizsystem

popcornmaschine testsiegerWas sind denn nun die konkreten Vorteile einer Popcornmaschine mit Heizsystem? Nun ja, zunächst hast du damit die Möglichkeit knackiges und wahnsinnig leckeres Popcorn wie aus Profi-Hand selbst herzustellen. Das beeindruckt nicht nur deine Gäste, sondern es schmeckt auch einfach unglaublich lecker. Gerade für Popcorn-Liebhaber die regelmäßig große Mengen der leckeren Nascherei herstellen möchten, bietet sich eine solche Maschine definitiv an. Einige Popcornmaschinen dieser Art schaffen eine große Schüssel Popcorn pro Durchlauf und das in wenigen Minuten. Somit kann man mit Sicherheit sagen, dass solch eine Maschine hervorragend geeignet ist um größere Geburtstagspartys mit leckerem Popcorn zu versorgen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man bei der Zubereitung des frischen Popcorns zuschauen kann. Das macht einfach riesig Spaß, da man genau erkennt, wann das Popcorn zu ploppen beginnt. Zudem sieht man wie es in den Behälter, welcher meist unter dem Topf angebracht ist, hineinfällt. Zusätzlich ist das ein großer Spaß für Kinder, da das Plopp-Geräusch immer sehr amüsant für die Kleinen ist. Die Reinigung der Popcornmaschinen mit Heizsystem ist in den meisten Fällen auch kein Problem, da man die eingebauten Töpfe bzw. Kessel herausnehmen kann und so keine Umstände beim Saubermachen des Gerätes hat.

popcornmaschine testWeiterhin ist ein entscheidender Faktor, dass man bereits vor dem Beginn des Herstellungsprozesses die Gewürze und das Öl hinzufügen kann. Bei Popcornmaschinen mit Heißluft ist dies nicht der Fall, da man hier ausschließlich nach dem Ploppvorgang mit Salz bzw. Zucker würzen kann. Bei den Popcornmaschinen mit Heizsystem gibt man das Öl und die gewünschten Gewürze vorher in den Topf und die Maschine erledigt den Rest.

Einziger kleiner Nachteil den man bei einer solchen Maschine in Kauf nehmen muss ist der Fakt, dass das fertige Popcorn meist nicht besonders kalorienarm ist. Das liegt daran, da bei der Heißluft-Variante kein Fett bzw. Öl für die Zubereitung des Popcorns benötigt wird. Dafür muss man jedoch erwähnen, dass Popcorn aus einer Maschine mit Heizsystem meist deutlich authentischer und mehr nach Kino-Popcorn schmeckt. Übrigens: Hier findest du meine Lieblings-Popcorn-Rezepte

 

Was muss ich beim Kauf einer Popcornmaschine mit Heizsystem beachten?

 

1. Die Füllmenge bzw. die Popcornmenge pro Durchlauf

Klar, die Menge an Popcorn, die man pro Durchlauf bekommt ist definitiv ein entscheidender Kauffaktor. Schließlich will man bei einem gemütlichen Kino-Abend mit Freunden nicht unnötig oft an der Maschine stehen bzw. Popcorn Mais nachfüllen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich einen Popcorn Maker zu wählen, der zumindest eine große Schüssel Popcorn pro Herstellungszyklus schafft. So hat man länger Spaß an der Nascherei und kann den ganzen Abend Popcorn knabbern.

 

2. Die Zubereitungsdauer

Logischerweise möchte man auch nicht ewig auf die Herstellung des selbstgemachten Popcorns warten. Denn wenn man das Ploppen hört und mitbekommt, wie die Maiskörner zu frischem Popcorn geworden sind, will man natürlich direkt loslegen zu knabbern. Deshalb ist es entscheidend, dass man sich für ein Modell entscheidet, welches nicht zu lange für die Zubereitung des beliebten Snacks benötigt. Die meisten Popcornmaschinen mit Heizsystem haben eine Durchlaufzeit von ca. 5-10 Minuten.

 

3. Das Preis- Leistungsverhältnis

popcornmaschine testsiegerUm wirklich die beste Qualität zum günstigsten Preis zu finden, sollte man auf jeden Fall einen Popcornmaschinen Test oder einen Preisvergleich zu Rate ziehen. Nur so ist man auf der sicheren Seite bei der riesen Auswahl an Geräten das Optimale gefunden zu haben. Des Weiteren hilft es natürlich auch immer sich nur Produkte von bekannten Shops (z.B. Amazon) herauszusuchen und diese dann miteinander zu vergleichen. Der Hersteller spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle beim Kauf der idealen Popcornmaschine. Führende Hersteller, wie zum Beispiel Klarstein oder Gadgy sind eigentlich durchgehend positiv von Kunden bewertet worden. Das deutet in der Regel darauf hin, dass diese Produkte und deren Qualität sehr zufriedenstellend sind.

 

4. Die Leistung (Watt)

Die Leistung ist deshalb wichtig, da so bestimmt werden kann, wie viel Strom ein Gerät verbraucht. Im Allgemeinen kann man behaupten, dass Popcornmaschinen mit Heizsystem deutlich geringere Stromkosten bzw. Wattanzahlen haben als Popcornmaschinen mit Heißluft. Allerdings sollte man beachten, dass oftmals eine Wärmelampe bei den Heizsystem-Varianten integriert ist, welche das Popcorn warmhält, jedoch zusätzlichen Strom verbraucht.

 

Zusammenfassung

popcornmaschine testsiegerDie Popcornmaschinen mit Heizsystem sind hervorragend geeignet für Popcornliebhaber, welche eine tolle Popcornmaschine haben möchten, die leckeres Popcorn wie im Kino zaubert. Außerdem sind diese Maschinen auch oftmals sehr stylisch im Retro-Design designet worden. Somit kann mit Sicherheit behaupten, dass solche Popcorn Maker einerseits unglaublich leckeres und frisches Popcorn herstellen und anderseits auch noch ein echter Blickfang für die eigenen vier Wände sind. Klar, kalorienarm ist das Popcorn aus einem Maker mit Heizsystem nicht gerade aber die knackige Hülle und die Flexibilität beim Würzen der Maiskörner macht dies allemal wett. Zudem kann man durch die angebrachten Glaswände immer live dabei zusehen, wie der Puffmais aufplatzt und in die Schüssel darunter hineinfällt. Alles in allem ist auch der Preis solcher Geräte völlig akzeptabel, wenn man bedenkt, dass man einen Profi Popcorn Maker zuhause hat.

 

Die besten Popcornmaschinen mit Heizsystem

 

 

 

Popcorn Maker mit Heißluft

popcorntütenVielleicht kennst du bereits Heißluft-Fritteusen. Mit diesen beliebten Küchengeräten kann man komplett ohne Öl leckere, frittierte Lebensmittel herstellen. Bei einer Heißluft-Popcornmaschine ist das Grundprinzip das gleiche: Durch eine Einrichtung, welche sehr heiße Luft auf die Maiskörner bläst, poppen die Körner auf und werden zu Popcorn. Dies bringt einige Vorteile mit sich. Zum einen ist dieses Popcorn deutlich kalorienärmer, da es ohne Öl hergestellt wird. Zum anderen ist der Reinigungsaufwand deutlich geringer, da lediglich heiße Luft verwendet wird.

Jedoch sind diese Geräte meist nur für zuhause geeignet, da du immer nur einige geringe Menge an Popcorn herstellen kannst. Klar, die Pflege ist sehr angenehm, da kein Öl benötigt wird und somit weniger Rückstände bei der Herstellung von Popcorn entstehen. Aber für kommerzielle Einsätze ist die Heißluft-Maschine ungeeignet, da du das Popcorn nach der Herstellung noch selbst salzen bzw. würzen musst.

 

Popcornmaschinen mit Heißluft

Popcornmaschinen mit Heißluft haben diverse Vorteile. Zum einen produzieren diese Popcorn Maker sehr kalorienarmes Popcorn und zum anderen sind diese Geräte oft günstig in der Anschaffung. Im Nachfolgenden möchte ich auf die Vor- und Nachteile dieser Popcornmaschinen eingehen. Außerdem zeige ich dir, auf was du beim Kauf einer solchen Maschine beachten musst.

 

Vorteile einer Popcornmaschine mit Heißluft

Popcornmaschine HeißluftWie bereits erwähnt ist Popcorn aus einer Heißluftmaschine ziemlich kalorienarm. Woran liegt das? Nun, zunächst verzichtet man bei Popcorn aus einer Heißluftmaschine auf das Öl bzw. die Butter, da der Mais nur mit heißer Luft erhitzt wird. Selbstverständlich entsteht daraus trotzdem leckeres und frisches Popcorn. Klar, wenn man das typische Kino-Popcorn möchte, sollte man eher zu einer Popcornmaschine mit eingebautem Heizsystem greifen.

Allerdings ist eine Heißluft-Popcornmaschine hervorragend geeignet für Menschen, die sich kalorienarm und figurbewusst ernähren möchten. Ein weiterer klarerer Vorteil ist, dass diese Popcorn Maker meist sehr zügig bei der Zubereitung sind. Man muss einfach den Popcorn-Mais in die vorgesehene Öffnung geben und die Maschine erledigt den Rest. Durch die heiße Luft wird der Mais schnell zum Platzen gebracht und man kann das fertige Popcorn einfach in eine Schüssel hineinfallen lassen. Weiterhin sollte man beachten, dass die Reinigung bei solchen Makern auch meist kein großes Problem darstellt.

Die meisten Heißluft-Popcornmaschinen sind kinderleicht zu reinigen, da man keine Ölreste usw. entfernen muss. Für Menschen, die regelmäßig Popcorn herstellen und keine großen Aufwand mit der Reinigung der Maschine und der Zubereitung des leckeren Snacks haben möchten, sind solche Geräte perfekt.

 

Was muss ich beim Kauf einer Heißluft Popcornmaschine beachten?

 

1. Die Füllmenge bzw. die Popcornmenge pro Durchlauf

Popcornmaschine HeißluftDieser Faktor ist definitiv entscheidend beim Kauf einer Heißluft-Popcornmaschine, da man natürlich nicht nur eine Handvoll Popcorn pro Durchlauf herstellen möchte, sondern am besten gleich eine ganze Schüssel der leckeren Nascherei. Außerdem spart man so zusätzliche Stromkosten, da man den Popcorn Maker nicht unnötig lange anschalten bzw. am Strom lassen muss.

 

2. Die Zubereitungsdauer

Auch dieser Punkt ist selbstverständlich, da man logischerweise nicht lange auf die warme Leckerei warten möchte. Wenn man den Popcornduft in der Nase verspürt, möchte man am liebsten sofort loslegen zu knabbern und nicht ewig warten, bis das knackfrische Popcorn fertig geploppt ist. Aus diesem Grund sollte man beim Kauf darauf achten, wie lange die Zubereitungsdauer einer normalen Portion beträgt. In der Regel brauchen die meisten Popcornmaschinen mit Heißluft nicht länger als 5 Minuten, jedoch sollte man dennoch darauf achten, dass die Zubereitungsdauer akzeptabel ist.

 

3. Das Preis- Leistungsverhältnis

Popcornmaschine HeißluftGerade in der heutigen Zeit ist es unglaublich schwierig sich im Dschungel der verschiedenen Artikel im Internet zurechtzufinden. Man sollte deshalb unbedingt auf den Preis des Artikels achten und zudem noch anhand von Popcornmaschinen Tests oder Vergleichen genau herausfinden, ob das gewünschte Gerät von guter Qualität ist oder nicht. Zudem lässt sich anhand der Amazon Kundenbewertungen auch schon oft erkennen, ob das angebotene Gerät im Allgemeinen beliebt ist.

Wichtig ist weiterhin, dass man nicht das günstigste Produkt kauft, sondern eher ein Mittelpreisiges, da man hier meist das beste Preis- Leistungsverhältnis hat. Bei zu günstigen Geräten ist oft minderwertiges Material verbaut und man hat meist keine Freude mit dem Popcorn Maker. Deshalb empfehle ich, immer ein Produkt zu wählen, bei dem gute Bewertungen vorhanden sind.

 

4. Die Leistung (Watt)

Auch die Leistung ist beim Kauf eines Popcorn Makers enorm wichtig, da man so bestimmen kann, wie hoch der Stromverbrauch des Gerätes ist. Bei Popcornmaschinen mit Heißluft ist in der Regel die Wattanzahl deutlich höher als bei Maschinen mit Heizsystem. Allerdings können die Zubereitungszyklen bei den Heißluft-Geräten etwas kürzer sein. Du musst somit abwägen, ob du ein Gerät mit erhöhter Wattanzahl kaufen möchtest oder einen Popcorn-Maker mit weniger Watt bevorzugst.

 

Zusammenfassung

Heißluft PopcornmakerPersönlich würde ich dir raten eine Popcornmaschine mit Heißluft zu kaufen, wenn du kalorienarmes und trotzdem leckeres Popcorn bevorzugst. Mit einer solchen Maschine machst du nichts falsch, wenn du regelmäßig größere Mengen Popcorn herstellen möchtest und dennoch auf deine Figur achten willst. Der klare Vorteil ist definitiv, dass man auf Öl und Fett verzichtet und so einen leckeren und kalorienreduzierten Snack zaubern kann.

Klar, wer Kino-Popcorn möchte, der ist mit einer solchen Heißluft-Maschine evtl. nicht zufrieden, da doch leichte geschmackliche Unterschiede zu schmecken sind. Allerdings sollte man hierbei beachten, dass die Heizsystem-Varianten doch meistens ein Stück teurer sind und das dort hergestellte Popcorn deutlich mehr Kalorien enthält.

Wenn man ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, kann man natürlich noch einen Popcornmaschinen Test zu Rate ziehen, da hier die Geräte auf Herz und Nieren geprüft werden. Außerdem werden bei einem solchen Popcornmaschinen Test immer alle Qualitätsfaktoren untersucht und miteinander verglichen. So lässt sich eine fundierte Aussage über die beste Popcornmaschine treffen.

 

Die besten Heißluft-Popcornmaschinen

 

Was muss ich sonst noch beim Kauf einer Popcornmaschine beachten?

Damit du deine perfekte Popcornmaschine findest, zeige ich dir jetzt, auf welche Kriterien du unbedingt vor dem Kauf eingehen solltest.

 

Die Kalorien vs. der Geschmack

Wie bereits erwähnt, schmeckt das Popcorn aus einem Heizystem deutlich reichhaltiger, hat aber auch mehr Kalorien. Eine Heißluft-Maschine ist deshalb die bessere Wahl für kalorienbewusste Popcorn-Genießer. Je nachdem ob du mehr auf Geschmack oder Kalorien wert legst, solltest du hier deine Wahl treffen.

 

Der Zeitaufwand

Hier gewinnt ganz klar der Heißluft-Popcorn-Maker, da er einerseits einen deutlich geringeren Wartungsaufwand hat und andererseits keine Gewürze usw. vor der Zubereitung eingeführt werden müssen.

 

Die maximale Menge

Hier musst du dir überlegen, wie oft und wie viel Popcorn du herstellen möchtest. Benötigst du nur ab und zu beim Schauen deines Lieblingsfilms eine Schüssel des leckeren Snacks, reicht höchstwahrscheinlich ein Heißluft-System aus. Musst du regelmäßig für mehrere Personen Popcorn zubereiten (z.B. für deine Kinder oder die Kollegen) solltest du ernsthaft über den Kauf eines Heizsystems nachdenken, da du mit dieser Variante deutlich mehr Popcorn in gleicher Zeit schaffst. Zudem besitzen diese Maschinen auch immer eine sogenannte Wärmelampe, welche das Popcorn über längere Zeit warmhalten kann.

 

Das Aussehen des Gerätes

zuckerwattemaschineAuch dieser Punkt ist sehr wichtig, da deine neue Popcornmaschine natürlich auch toll aussehen soll und die Blicke deiner Besucher auf sich ziehen soll. So ein Popcorn Maker kann sehr auffällig sein und sollte dementsprechend tolles Design haben. Vor allem für kleine Kinder ist einerseits Popcorn selbst eine extrem spannende Angelegenheit. Anderseits kann eine solche Maschine noch einmal zusätzlich interessant und schön anzusehen sein. Natürlich kommt es bei diesem Faktor auch auf deine speziellen Vorlieben an. Sehr zu empfehlen sind sogenannte Retro-Popcorn-Maschinen, welche den Jahrmarktstil als Vorbild haben und wirklich toll aussehen.

 

 

Popcornmaschine selber bauen

Einige Bastler kamen auf die Idee, eine Popcornmaschine selber zu bauen. Die Grundidee: Mit zwei Sieben und einem Lagerfeuer kann man leckeres Popcorn selbst machen. Speziell für gemütliche Grillabende oder am Lagerfeuer kann diese lustige Idee ein toller Spaß sein. Hier zeige ich dir wie das Ganze funktioniert.

 

Du benötigst folgende Dinge:

      • 2 große Metallsiebe
      • Zwei lange Äste (min. 40 cm)
      • Etwas Paketschnur
      • Ein Stückchen Butter
      • Ein altes Stofftuch
      • Eine halbe Tasse mit Puffmais
      • Zwei Stücke Draht (je 10 cm)
      • Heiße Glut von einem Lagerfeuer oder Grill
      • Gewürze (Salz oder Zucker)

 

So funktioniert das Ganze:

Lege ein Sieb auf den Boden und gebe den Mais und die Butter hinein. Danach legst du das andere Sieb genau auf das erste. Achte darauf, dass sich die Ränder berühren. Verbinde dann die Äste mit den Siebgriffen (mit der Paketschnur), denn so verlängerst du die Griffe und kannst die Konstruktion später leichter über die Glut halten. Die Drähte kannst du nutzen, um die Siebohren fest zu verbinden. Das Tuch kannst du für die Griffe nehmen, da diese sehr heiß werden können. Durch das Tuch verbrennst du dich nicht an den Fingern. Als nächstes hältst du die Konstruktion an den Griffen über die Glut und wartest, bis die Maiskörner so heiß sind, dass sie platzen. Wichtig hierbei: Schüttele die Siebe ab und zu etwas durch, damit nichts anbrennt. Nachdem alle Körner gepoppt sind, kannst du den Snack herausnehmen und nach Belieben würzen.

 

Meine Lieblings Popcorn-Rezepte

In diesem Abschnitt zeige ich dir, welche Popcorn-Varianten meine persönlichen Favoriten sind. Außerdem siehst du hier eine erlesene Auswahl an den unterschiedlichsten Popcorn-Rezepten. Viel Spaß beim snacken!

 

Rezept 1: Perfektes, süßes Kino-Popcorn

 

Zutaten (für etwa zwei Portionen):

  • 50 Gramm Puffmais
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Zucker

 

Zubereitung:

Zunächst musst du das Öl in einem großen Topf heiß werden lassen. Bitte achte darauf, dass es wirklich sehr heiß ist, damit auch alle Körner gut aufpoppen können. Danach gibst du den Zucker hinzu und rührst für ca. 10 Sekunden. Nun sofort den Topf von der Herdplatte nehmen und den Mais in den Topf geben. Anschließend schnell den Deckel draufmachen und gelegentlich den Topf schütteln. Nachdem alle Körner gepoppt sind, fülle das fertige Popcorn in eine Schüssel, aber verschließe diese nicht, damit die Feuchtigkeit aus dem Popcorn rausgeht.

 

Rezept 2: Schokoladen-Popcorn

 

Zutaten (Für 2 Portionen):

  • 2 EL Milch
  • 4 EL Maissirup
  • 100 Gramm Zucker
  • 140 Gramm Popcornmais
  • 6 EL Öl
  • 4 EL Butter
  • 120 Gramm Zartbitter-Schokolade

 

Zubereitung:

Zunächst heizt du den Ofen auf 150 Grad vor und erhitzt das Öl in einer Pfanne. Sobald das Öl in der Pfanne richtig heiß ist, gibst du den Puffmais hinzu und wartest, bis alle Körner geplatzt sind. Achtung: Deckel drauf und nicht das Schütteln vergessen. Nachdem alle Maiskörner zu Popcorn geworden sind, füllst du diese in eine andere Schüssel. Als nächstes gibst du die Milch, den Sirup, Butter und Zucker in einen weiteren Topf. Warte nun bis die Butter geschmolzen ist (mittlere Hitze). Dann kochst du die Masse noch für weitere zwei Minuten allerdings ohne dabei zu rühren. Nehme nun den Topf mit der Masse vom Herd und rühre die komplette Schokolade hinein, bis diese geschmolzen ist. Zu guter Letzt gießt du den ganzen Topfinhalt über das fertige Popcorn und rührst das ganze durch, bis sämtliches Popcorn mit Schokolade überzogen ist. Lege alles auf ein Backblech und schiebe es für 15 Minuten in den Ofen. Danach hast du leckeres knuspriges Schoko-Popcorn!

 

Rezept 3: Popcorn mit Käsegeschmack

 

Zutaten (für etwa zwei Portionen):

  • 2 EL Margarine
  • 80g Mais
  • Salz
  • 1/2 TL Knoblauchpulber
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1-2 EL Pflanzenöl

 

Zubereitung:

Zunächst musst du wie immer das Öl in einem Topf erhitzen. SObald eine gute Temperatur erreicht ist, kannst du den Mais hinzugeben und den Deckel auf den Top legen. Ab und zu den Topf schwenken, damit nichts anbrennt. Sobald alle Körner aufgepoppt sind, kannst du es von der Herdplatte stellen.

Inzwischen gibst du die Margerine in einen Topf und lässt sie schmelzen. Alle anderen Zutaten (Gewürze usw.) gibst du in eine Schüssel und rührst sie kräftig um. Als Letztes gibst du die geschmolzene Margerine über das Popcorn und streust die Gewürze darüber. Wenn du alles gut vermischt hast, ist das Käse-Popcorn fertig!

 

Die schönsten Popcorn-Geschenkideen

Vielleicht kennst du jemanden in deinem Umfeld, der Popcorn genauso liebt, wie du? Falls ja, habe ich hier ein paar tolle und spannende Popcorn-Geschenk-Ideen für dich. Oder du gönnst dir selbst mal eine kleine Freude und stöberst in meinen Lieblings-Popcorn-Gadgets. Egal ob Bücher oder kuriose Popcorn-Varianten aus Fernost. Hier findest du wirklich für jeden Geschmack das Richtige!

 

Die besten Bücher über Popcorn

 

Die fabelhafte Welt des Popcorns – Das etwas andere Gourmet-Kochbuch

 

 

 

Inhalt:

Dieses Kochbuch beinhaltet über 40 ausgefallene Rezeptideen für jeden Geschmack. Dabei findest du nicht nur würzige und scharfe Varianten, sondern auch süße und knusprige Popcorn-Ideen. Weiterhin sind die Rezepte teilweise sehr klassisch gehalten, aber einige davon sind auch sehr ausgefallen.

Ich kann dir dieses Buch wirklich nur empfehlen! Speziell wenn du auf der Suche nach tollen neuen Rezepten für deinen Lieblings-Snack bist.

Ein paar Rezept-Beispiele aus dem Buch:

  • Thai-Curry-Popcorn
  • Cranberry-Popcorn-Muffins
  • Butter-Karamell-Popcorn

Na, läuft dir auch schon das Wasser im Mund zusammen? Dann bestelle dir dieses tolle Buch am besten gleich! Es wird sich lohnen!

 

 

Das Popcorn-Loop Rezeptbuch – 128 Seiten voller leckerer Rezeptideen

 

 

Inhalt:

In diesem Rezepte-Buch findest du viele tolle Rezepte speziell für den Popcorn-Loop. Auf insgesamt 128 Seiten ist wirklich ein Popcorn-Rezept für jeden dabei. Da du mit dem Popcorn-Loop kinderleicht dein eigenes leckeres Popcorn machen kannst, ist diese Buch die ideale Ergänzung um deinen Lieblings-Snack noch ausgefallener zu genießen.

 

 

 

 

 

 

Der Popcorn-Loop

 

 

 

Vielleicht kennst du die TV-Serie „Höhle der Löwen“. Dort werden regelmäßig neue und abgefahrene Produkte und Start-ups vorgestellt. Eines dieser extravaganten Produkte ist der sogenannte Popcorn-Loop. Was diese Popcornmaschine alles kann erfährst du in diesem Artikel.

 

Was genau ist ein Popcorn-Loop?

Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei um eine Popcorn-Maschine für zuhause. Das Gerät an sich ist sehr günstig in der Anschaffung und ist für jeden Popcorn-Liebhaber ein echtes Muss. Man kann damit kinderleicht leckeres Popcorn zuhause machen. Allerdings funktioniert der Popcorn-Loop anders wie eine normale Popcorn-Maschine. Bei einer normalen Maschine werden in der Regel der Mais und die Butter bzw. das Öl in das Gerät gefüllt und die Maschine erledigt dann den Rest. Beim Popcorn-Loop stülpt man eine spezielle Haube aus Stoff über einen Kochtopf und gibt vorher natürlich die Körner in den Topf. Der klare Vorteil: Die Anschaffungskosten sind sehr niedrig und man kann sehr unkompliziert und günstig leckeres, frisches Popcorn zuhause machen.

 

 

Die Geschichte hinter dem Popcorn-Loop

Die Idee für diese kuriose Popcorn-Maschine hatte 2015 ein Mann namens Murat Akbulut. Er investierte sein ganzes Geld und seine Zeit in die Entwicklung und Vermarktung des Popcorn-Loop und war damals kurz davor zu scheitern. Als er allerdings auf der Messe „Consumenta“ in Nürnberg zufällig zwei Frauen von der Serie „Höhle der Löwen“ von seinem genialen Produkt überzeugte, schaffte er den Durchbruch. Denn kurz darauf wurde er in die Sendung eingeladen und konnte auch hier von seinem Produkt überzeugen. Danach ging alles ganz schnell und die Unternehmerin Judith Williams investierte in die Popcorn-Maschine, weil sie gesundes und leckeres Popcorn zaubert. Seither ist der Popcorn-Loop auf dem aufsteigenden Ast.

 

Der Aufbau des Popcorn-Loop:

popcornloop kaufenDer Popcorn-Loop besteht aus mehreren Teilen, die zusammengesetzt eine geniale Erfindung ergeben. Zum einen hätten wir da einen handlichen Griff aus Kunststoff. Dieser ist dazu da um die Haube abzuziehen und wird auch nicht heiß. Der Griff ist übrigens auch ein Rührstab, mit dem man das Popcorn bequem umrühren kann. Auch diesen Part kann man in die Spülmaschine und so kinderleicht reinigen. Dann wäre da noch die Haube. Diese besteht aus Baumwolle und kann problemlos in die Waschmaschine gesteckt werden. Weiterhin ist die Haube extrem einfach abzunehmen und sie saugt die gesamte entstehende Feuchtigkeit auf. Dadurch bleibt das Popcorn knackig und lecker. Ein zusätzlicher genialer Gummizug unter der Haube sorgt dafür, dass die Haube wirklich auf jeden Topf aufsetzbar ist. Zudem kann man so auch kleinere Portionen Popcorn herstellen. Als Letztes wäre da noch ein stabiler und robuster Stahlfuß am unteren Ende des Popcorn-Loop. Diese Fuß sorgt einerseits dafür, dass das ganze Gerät stabil im Topf steht und andererseits kann durch die Beweglichkeit dieses Fußes jedes einzelne Maiskorn umgerührt und erreicht werden. Auch für unbeschichtete Töpfe ist dieser Fuß kein Problem.

 

Weitere Vorteile des Popcorn-Loop:

  1. Die Haube kann man entweder per Hand waschen oder in der 30 Grad in der Waschmaschine.
  2. Die Würzung kann individuell und frei gestaltet werden.
  3. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und unkompliziert.
  4. Sehr günstig in der Anschaffung.
  5. Ein tolles und einzigartiges Geschenk.
  6. Der Popcorn-Loop ist geeignet für alle Edelstahltöpfe.
  7. Auch der Fuß kann in die Spülmaschine gestellt werden.
  8. Das hergestellte Popcorn ist frisch, gesund und kalorienarm.

 

Den Popcorn-Loop auf Amazon kaufen

 

 

 

Der perfekte Popcorn-Mais

 

Hat man erst einmal die richtige Popcornmaschine gefunden, fehlt nur noch der passende Mais dafür. Denn erst mithilfe des optimalen Popcornmaises kann man perfektes Popcorn herstellen. Allerdings ist Mais nicht gleich Mais und man sollte sich vorher informieren, welcher der beste Mais für Popcorn ist. Aus diesem Grund zeige ich dir in diesem Artikel, welche meine Lieblings-Mais Sorten sind und zudem, auf was du beim Kauf achten musst.

 

Mais für Popcorn – Es gibt Unterschiede!

Selbstverständlich braucht man Mais nicht nur für Popcornmaker, sondern auch wenn man Popcorn selbst im Topf herstellen möchte. „Normale“ Maiskörner sind nicht für die Popcorn-Herstellung geeignet, da diese evtl. zu schnell aufplatzen könnten und somit anbrennen und schlecht werden. Es ist wichtig, dass du dir vorher überlegst, welchen Mais du kaufst und vor allem auch darauf achtest, dass die Qualität stimmt. Denn nichts ist ärgerlicher als verbrannter Popcornmais.

Auch ziemlich nervig sind Maiskörner, die einfach nicht aufploppen wollen. Das kann unter Umständen auch mit der Qualität des Puffmaises zusammenhängen. Aber auch die Popcornmaschine kann Einfluss darauf haben, wie effizient das eingefüllte Popcorn platzt bzw. wie viel % davon ungeploppt bleiben. Wie der ganze Herstellungsprozess chemisch funktioniert, kannst du hier nachlesen. Jedenfalls gibt es einige Faktoren, die du beim Kauf des Popcornmaises beachten solltest.

 

Popcornmais kaufen – darauf musst du achten

1. Die Qualität

mais für popcornKlar, die Qualität der Maiskörner ist ausschlaggebend für viele Dinge. Zunächst schmeckt das fertige Popcorn einfach besser, wenn der Mais von guter Qualität ist. Außerdem sollte man stets drauf achten, das keine Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe in dem Mais enthalten sind. Gerade beim Hersteller Seeberger wird genau darauf geachtet, auf solche Stoffe zu verzichten. Auch künstliche Aromastoffe sollten nicht mitverarbeitet sein. Viele Hersteller verzichten auf den Anbau und die Verarbeitung von Gen-Mais. Ich persönlich finde das eine gute Sache.

 

2. Die Menge

Es gibt unterschiedliche Mengen in denen der Mais für Popcorn angeboten wird. Einige Hersteller bieten den Puffmais in größeren Mengen (500G) in handelsüblichen Tüten an. Es gibt allerdings auch Varianten, bei denen mehrere 100 Gramm Packungen mit Mais verkauft werden um so ideale Portionsgrößen zu erhalten. Wenn man nun mit einer solchen kleineren Packung Popcorn macht, entsteht immer eine einheitliche Menge Popcorn und das ist natürlich von Vorteil. Wenn man sich nun für eine große Vorratspackung entscheidet, bekommt man damit unter Umständen mit einer Heißluft-Popcornmaschine bis zu 150 Portionen oder mehr heraus.

Für größere Familien oder wenn du regelmäßig Geburtstagspartys mit vielen Kindern verköstigen musst, solltest du auf jeden Fall eine Vorratspackung Popcornmais kaufen. Auch wenn du regelmäßig Kino-Abende mit Freunden veranstaltest, empfiehlt sich eine große Packung Mais.

 

3. Der Geschmack

mais für popcornIm Grunde kannst du dir sicher sein, wenn du Popcorn Mais von einem namhaften Hersteller (z.B. Seeberger) kaufst, dass der Geschmack des Popcorns gut ist. Viel wichtiger wäre dann auch noch die Frage: Welchen Geschmack bei der Würzung bevorzugst du? Zunächst gibt es unterschiedliche Arten des Popcorn-Maises in Bezug auf die Würzung. Der natürliche Puffmais schmeckt erst einmal nach nicht viel. Logischerweise wird dann wahlweise Zucker oder Salz hinzugefügt, was dem Ganzen eine leckere Note zu verleihen.

Auch nicht zu vergessen ist der Fakt, dass Popcorn in Heißluftmaschinen und Popcorn in Heizsystem unterschiedlich schmeckt. Das lieg vor allem daran, da in Heizsystemen Öl verwendet wird und in den Heißluft Popcorn Makern nicht. Klar kalorienärmer ist definitiv die Knabberei aus der Heißluftmaschine, jedoch sollte man beachten, dass echtes Kino-Popcorn eine Spur authentischer schmeckt.

Zurück zum Thema: Popcorn-Mais wird außer standardmäßig ohne Zusatzaroma auch noch mit verschiedenen Geschmacksrichtungen verkauft. Die Klassiker salzig oder süß sind dabei nur eine Handvoll von unterschiedlichen Varianten, die es mittlerweile auf dem Markt gibt. Als Beispiel hätten wir Popcornmais mit Vanille-Note. Entscheidend ist eigentlich nur, dass der Popcornmais ohne Gentechnik produziert wurde, da man dann davon ausgehen kann, dass die Qualität stimmt.

 

Zusammenfassung

mais für popcornBei Popcornmais gibt es eigentlich nicht sonderlich viel zu beachten. Solange man Produkte von bekannten Herstellern kauft und einen Preisvergleich durchführt ist man auf der sicheren Seite. Natürlich sollte man vorzugsweise ungewürzten Popcornmais kaufen, da man so die Würzung selbst bestimmen kann. Zum Beispiel kann man nach dem Ploppen Salz oder Zucker über den Snack streuen und erhält so leckeres und frisches Popcorn.

Bei den Popcornmaschinen sieht das ganze etwas anders aus. Die meisten Popcornmaschinen mit Heizsystem benötigen vor dem Herstellungsprozess bereits die Würzung des Puffmaises. Selbstverständlich könnte man hier auch vorgesüßten Mais nehmen, jedoch ist das natürlich eine Geschmacksfrage. Um 100% Klarheit und Gewissheit zu erlangen, hilft nur ein Popcornmais Test bzw. Vergleich. Oder du schaust dir die Kundenbewertungen des Produkts an und kannst so schlechte Qualität ausschließen. Im Nachfolgenden siehst du noch meine Empfehlungen für den besten Popcornmais, den es aktuell im Netz zu kaufen gibt.

 

Popcornmais Empfehlungen

Seeberger Popcorn Mais 500g

2,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

 

 

 

Auch bei Popcorntüten gibt es Unterschiede

 

Nachdem du jetzt weißt, wie man leckeres und frisches Popcorn ganz einfach zuhause machen kann, brauchst du nur noch die passenden Behälter dafür. Denn das Popcorn alleine kann ja nicht einfach so herumliegen. Aus diesem Grund gibt es Popcorn-Tüten. Ich habe dir hier meine persönlichen Favoriten aufgelistet. Viel Spaß!

 

Welche Popcorntüte ist perfekt für mich?

popcorntüten bedruckenAuch bei den Popcorntüten gibt es teilweise gravierende Unterschiede. Einerseits sind sie preislich sehr verschieden und andererseits spielt beim Popcorn Tüten kaufen auch die Füllmenge eine recht entschiedene Tolle. Auch die Form und das Aussehen sollten natürlich nicht vernachlässigt werden. Im Nachfolgenden gehe ich noch einmal genauer auf die unterschiedlichen Spezifikationen von Popcorn Tüten ein.

 

1. Die Füllmenge

Nachdem du einen großen Topf leckeres und frisches Popcorn gezaubert hast, möchtest du das Ganze vielleicht auf einer Geburtstagsparty an die Gäste verschenken bzw. austeilen. Damit du das Popcorn nicht in Schüsseln oder sonstige unschöne Behälter geben musst, bieten sich Popcorntüten an, da du mit diesen nicht nur das Popcorn schöner anrichten kannst, sondern auch ein tolles Mitbringsel hast. Alles in allem solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du beim Popcorn Tüten kaufen immer eine Füllmenge wählst, die groß genug ist. Denn nichts ist ärgerlicher, als zu wenig Popcorn in die Tüte zu bekommen. Zudem ist es einfach viel authentischer und noch leckerer, wenn man das warme, knusprige Popcorn aus einer Kino-Echten Popcorntüte knabbert.

Als Beispiel hätten wir hier eine 8er Packung mit Popcorntüten, die man für sehr kleines Geld auf Amazon erwerben kann. Die Füllmenge dieser Tüten ist ca. 2/3 einer normalen Milchtüte und hat somit genug Platz für reichlich Popcorn. Ich kann diese Tüten nur empfehlen, da man so nicht das Problem hat, dass jeder mit seinen Fingern in einer großen Schüssel hineinfassen muss. Sie sind wirklich ein hervorragendes Gadget um einen gemütlichen Kinoabend noch authentischer zu machen. Hier kommst du zu dem Artikel auf Amazon:

 

2. Die Stabilität

popcorntüten bedruckenNatürlich ist es ebenso wichtig, dass die Popcorntüten aus stabiler Pappe sind und nicht durch die kleinste Menge Feuchtigkeit bereits brüchig werden und im schlimmsten Fall sogar das Popcorn herausfallen kann. Dann hätte man nicht nur eine riesen Sauerei, sondern auch unnötig Popcorn verschwendet.

Als Beispiel für sehr stabile Popcorntüten hätte ich ein Modell zu empfehlen, welches nicht nur sehr stylisch aussieht, sondern auch noch ein sehr sicheres Produkt im Bezug auf die Stabilität abgibt. Diese Tüten werden mit gemischt goldener und silberner Farbe ausgeliefert und können sogar als hervorragende Tischdeko benutzt werden. Somit sind sie ideal für Geburtstagspartys oder andere Anlässe. So sind sie nicht nur ein toller Behälter für das Popcorn, sondern können zusätzlich noch als Blickfang dienen. Sogar auf Hochzeiten passen die edlen Farben sehr gut und können eine besondere Art der Dekoration darstellen. Zusammenfassend ist die Stabilität von Popcorntüten wirklich sehr wichtig und deshalb sollte man hier nicht nur auf den Preis achten.

 

 

3. Das Aussehen

Wie bereits erwähnt können sich manchmal Popcorntüten auch als echter Blickfang herausstellen und so kann man beim Popcorn Tüten kaufen ebenfalls darauf achten, ein recht stylisches und ausgefallenes Produkt zu wählen. Hier ist mein Favorit in Sachen Aussehen und Style:

 

 

 

 

Zuckerwatte selber machen

 

Hier sprechen wir über eine Süßigkeit, die mindestens genauso beliebt ist wie Popcorn: Zuckerwatte. Man genießt diese Leckerei meistens auf Jahrmärkten und vor allem Kinder sind total begeistert von der süßen Watte. In diesem Artikel zeige ich euch, wie man Zuckerwatte selber machen kann.

 

Zuckerwatte selber machen mit einer Maschine

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Zuckerwattemaschinen auf dem Markt. Mithilfe einer solchen Küchenmaschine kann man wirklich kinderleicht Zuckerwatte selber machen und so wird die Nascherei auf jeden Fall ein voller Erfolg. Allerdings ist diese Variante natürlich auch die Kostenaufwändigste. Um leckere Zuckerwatte in einer solchen Maschine herzustellen, muss man lediglich Zucker in die vorgesehene Vorrichtung geben und dann erhitzt sich der Zucker komplett selbständig.

 

 

Da Zucker normalerweise in fester Form vorhanden ist, muss die Maschine die Moleküle in einen anderen Zustand umwandeln. Genauer gesagt werden sie flüssig und verlassen so die feste Form. Durch das sofortige Abkühlen in der Luft verändert sich die Masse noch einmal und wird zu dem bekannten feinen Faden-Gewirr, das wir als Zuckerwate kennen. Die Zuckerwattemaschine lohnt sich vor allem, wenn man oft und viel Zuckerwatte herstellen möchte. Gerade auf Kindergeburtstagen ist dies sicherlich eine tolle Idee.

 

Eine solche Zuckerwattemaschine kann man heutzutage ganz bequem im Internet kaufen. So findet man beispielsweise bei Amazon einige Modelle, die sehr gute Bewertungen haben und auch ein tolles Preis- Leistungsverhältnis aufweisen. Dabei muss man nicht einmal besonders tief in den Geldbeutel greifen. Solche Maschinen sind in der Regel schon ab 20 Euro zu bekommen, allerdings sollte man darauf achten, welche Funktionen man benötigt, denn die angebotenen Modelle unterscheiden sich doch recht stark untereinander. Egal, für welches Modell man sich letztendlich entscheidet, das Grundprinzip ist bei allen Varianten identisch. Es wird immer Zucker in einem Gefäß warm gemacht, welches sich dabei kontinuierlich dreht. Irgendwann wird der Zucker flüssig und landet an der Außenwand des Behälters. Dann ist die Zuckerwatte fertig.

zuckerwattemaschine kaufenNun muss man lediglich mit einem Holzlöffel an den Rand des Gefäßes herumgehen und die gesamten Fäden aus Zucker aufnehmen. Letztendlich hat man dann einen rundliches Faden-Gebilde auf dem Stab. Wenn man möchte, kann man zusätzlich noch Gewürze hinzugeben. Oder man färbt die Zuckerwatte ein, was dem ganzen einen einzigarten Anstrich gibt.

 

Zuckerwatte selber machen ohne Zuckerwattemaschine

Natürlich kannst du auch ohne eine solche Maschine Zuckerwatte selber machen. Wie das Ganze funktioniert? Ich zeige dir hier mein Lieblings-Zuckerwatte-Rezept.

 

Zutaten:

  • 800 Gramm Zucker
  • 40 ML Maissirup
  • Etwas Wasser
  • 1,5 Gramm Salz

 

Zubereitung:

Das alles gibst du in einen großen Topf und erhitzt die Mischung auf mittlerer Temperatur. Nun ist es wichtig, dass du alle Zutaten gut verrührst. Sobald eine homogene Masse entstanden ist, kannst du den Backofen auf ca. 160 Grad vorheizen und ein Backblech hineinlegen. Wenn der Zucker nicht mehr sichtbar ist, kannst du die ganze Masse in einen anderen Behälter geben.

Im nächsten Schritt musst du die Masse mithilfe eines Rührbesens langsam über das gesamte Backblech mit einem Stab verteilen. Wichtig ist hierbei, dass du dabei Fäden erzeugst und der Zucker sich gut verteilt. Wenn sich keine Klumpen gebildet haben, solltest du deine eigene Zuckerwatte zuhause erstellt haben. Natürlich ist diese Variante nicht ganz so lecker und authentisch, wie auf einem Jahrmarkt, aber dennoch ist diese Methode eine leckere Art, des Zuckerwatte-Herstellens. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das sind die besten Zuckerwattemaschinen

 



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

51 + = 58

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Oettl.com Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen