Skip to main content

Matrix

Von Andy Wachowski (1999)
Mit Keanu Reeves, Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss, Hugo Weaving, Paul Goddard, Marcus Chong, Joa Pantoliano, Gloria Foster

Der Computerspezialist und berüchtigte Hacker Neo kommt hinter ein grauenhaftes Geheimnis: Unsere Wirklichkeit ist nur eine vollständige von Computern generierte Illusion die in das menschliche Gehirn transportiert wird. Hinter dieser undurchsichtigen „Gigantomie“, die MATRIX genannt wird, steckt ein hochintelligentes System von Maschinen in einer trostlosen Zukunft, in welcher der Mensch den aussichtlosen Kampf gegen die vom ihm geschaffene Technik verloren hat. Der einzige Wert des Menschen für die neuen Machthaber ist ihre Verwendung als lebende Batterien. Nur eine kleine Armee von Rebellen kämpft gegen diese Knechtschaft und setzt ihre Hoffnung in Neo, dem Messias wider Willen.

„Ist alles was wir sehen oder scheinen nur ein Traum innerhalb eines Traums?“ Dieser oft zitierte Ausspruch von Edgar Allen Poe hat wahrscheinlich schon einige Autoren von Science Fiction Geschichten inspiriert. Und obwohl die originelle Grundidee von „Matrix“ nicht mehr ganz neu ist, kann diese immer noch faszinierende und gleichsam erschreckende Zukunftsvision gespickt mit religiösen und mythischen Anspielungen und versetzt mit archetypischen Technikbildern, die sich aus Angst und gleichzeitiger Ehrfurcht herausbilden, genau in das das Herz seiner Zeit treffen.

Was in der Tat neu ist, sind die atemberaubenden Effekte und die technische Gestaltung, die über das Genre hinaus wegweisend sein sollte. Die digitalen Möglichkeiten werden perfekt eingesetzt, um „realistische“ Actionmomente auf überwirkliche Art und Weise zu perfektionieren, was sich vor allem in einer Wiederbelebung des Kung-Fu-Kinos zeigt. Ein sehr aufwendiger, mit dunklen Farben fotografierter, Endzeitfilm, der die Vorstellung und die Frage, wann unsere eigene Zukunft (oder vielleicht sogar Endzeit) beginnt, sehr wirkungsvoll an seine Zuschauer weitergibt.

Vielen Dank an Stefan Meyer von FilmClue.de für seine freundliche Unterstützung.

          



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

+ 87 = 95

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Oettl.com Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen