Skip to main content

Fluch der Karibik

Von Gore Verbinski (2003)
Mit Johnny Depp, Geoffrey Rush, Orlando Bloom, Keira Knightley, Jack Davenport, Jonathan Price, Lee Arenberg, Mackenzie Crook, Damian O’Hare, Giles New, Angus Barnett, David Bailie, Michael Berry Jr., Isaac C. Singleton Jr., Kevin McNally

Eine mysteriöse Goldmünze an einer Halskette gelangt durch Zufall in den Besitz der Gouverneurstochter Elizabeth. Als sie eines Tages mit samt Amulett ins Meer stürzt, wird sie von Seeräuber Jack Sparrow, der gerade ein Schiff kapern wollte, gerettet. Sie ahnt nicht, dass ihr Schmuckstück aus einem legendären Freibeuterschatz stammt und ihr Unfall im Wasser das berüchtigte Piratenschiff Black Pearl angelockt hat. Deren berüchtigte Mannschaft fällt erbarmungslos über die kleine Insel her und entführt Elizabeth. Will Turner, ihr heimlicher, nicht standesgemäßer Verehrer, befreit den schlitzohrigen Jack, der im Kerker auf seinen Galgen wartet, und macht sich auf die Jagt nach einem verfluchten Piratenschiff, dessen Kapitän Barbossa mit seiner Crew direkt aus der Hölle zu kommen scheint…

Wer hätte gedacht, dass man einem Genre, das beinahe ein halbes Jahrhundert zuvor mit Douglas Fairbanks (Vater und Sohn) und Errol Flynn untergegangen war, erfolgreich ins Leben zurückholen könnte? Doch eigentlich kein Wunder, in einer Zeit, in der alles recycelt wird. Regisseur Gore Verbinski macht dies im wahrsten Sinne des Wortes, denn seine Piraten scheinen in der Tat tot und untot zugleich zu sein. Nicht allein die vermoderte Mannschaft von Kapitän Barbossa bilden die Attraktion dieser Neuauflage, sondern eine überraschend große Menge an witzigen Einfällen, perfekten Gefechtszenen, in denen es nur so blitzt und knallt von Säbeln und Kanonenkugeln, und eine hübsche Portion schauriges, haarsträubendes Seemannsgarn. Doch nicht zuletzt ist es Johnny Depp, der dem Film mit seiner Mischung aus einem langhaarigen, goldzahnigen Bilderbuch-Piraten und einer tuntig-spleenigen Galionsfigur seinen charakteristischen Stempel aufdrückt.

Fazit
ein perfekter, fantasievoller Unterhaltungsfilm über Flüche, Mondscheinzombies und unzerstörbare Piratenromantik.

Vielen Dank an Stefan Meyer von FilmClue.de für seine freundliche Unterstützung.

          



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

4 + 4 =

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Oettl.com Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen