Qualifikation zur UEFA Europameisterschaft 2016 Gruppenphase Spieltag 10

UEFA Europameisterschaft 2016 Gruppenphase

Die Fußball-Europameisterschaft 2016 findet vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 mit erstmals 24 Mannschaften in Frankreich statt. Frankreich, als Gastgeber der EM 2016, ist dabei automatisch für das Turnier qualifiziert. Die restlichen 23 Startplätze werden in einer Qualifikationsrunde ermittelt.

Die neun Gruppensieger, die neun Gruppenzweiten und das beste drittplatzierte Team (mit der besten Bilanz gegen den Ersten, Zweiten, Vierten und Fünften in seiner Gruppe) qualifizieren sich direkt für die Europameisterschaftsendrunde 2016.

Gruppe A

Ergebnisse Gruppe A

Am 13. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe A zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Niederlande verliert mit 2:3 gegen Tschechien.
Türkei gewinnt gegen Island mit 1:0.
Lettland verliert gegen Kasachstan mit 0:1

Tabelle der Gruppe A

[table “34” not found /]

Durch die Niederlage gegen Tschechien hat die Niederlande die letzte Chance auf den Playoffplatz verspielt. Holland bleibt somit nur die Zuschauerrolle bei der EM 2016. Tschechien beendet durch den Sieg die Gruppe als Tabellenerster. Die Türkei siegt gegen Island und qualifiziert sich, durch den gleichzeitigen Sieg von Kasachstan gegen Lettland, als bester Gruppendritter direkt für die Europameisterschaft in Frankreich. Island rutscht zwar auf den zweiten Platz ab, war aber bereits vor diesem Spieltag direkt für die EM qualifiziert. Kasachstan verbessert sich auf Rang 5, Lettland wird Gruppenletzter.

Gruppe B

Ergebnisse Gruppe B

Am 13. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe B zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Zypern verliert mit 2:3 gegen Bosnien-Herzegowina.
Belgien gewinnt gegen Israel mit 3:1.
Wales gewinnt mit 2:0 gegen Andorra.

Tabelle der Gruppe B

[table “35” not found /]

Durch den Sieg von Bosnien-Herzegowina gegen Zypern belegt Bosnien-Herzegowina in der Abschlusstabelle den dritten Platz und hat die Chance über die Playoffs noch das Ticket für die EM zu lösen. Zypern vergibt die Chance an Bosnien-Herzegowina vorbeizuziehen und bleibt auf Rang 5. Belgien hat durch den sieg gegen Israel die Tabellenführung verteidigt und schafft damit die direkte Qualifikation zur Europameisterschaft. Israel verspielt durch die Niederlage die Chance auf den Playoffplatz und bleibt Tabellenvierter. Wales hat durch den Sieg über Andorra zwar Belgien unter Druck gesetzt, bleibt aber abschließend Tabellenzweiter und damit direkt für die Europameisterschaft 2016 qualifiziert. Andorra bleibt punktlos Tabellenletzter.

Gruppe C

Ergebnisse Gruppe C

Am 12. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe C zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Ukraine verliert mit 0:1 gegen Spanien.
Luxemburg verliert gegen die Slowakei mit 2:4.
Weißrussland spielt 0:0 unentschieden gegen Mazedonien.

Tabelle der Gruppe C

[table “36” not found /]

Durch die Niederlage gegen Spanien hat die Ukraine die Möglichkeit auf Platz 2 und die direkte Qualifikation verspielt, der Ukraine bleibt nun nur noch die Chance über die Playoffs die Qualifikation zur EM 2016 zu schaffen. Spanien war bereits vor diesem Spieltag als Gruppenerster direkt qualifiziert. Durch den Sieg gegen Luxemburg wird die Slowakei Tabellenzweiter und qualifiziert sich direkt für die Europameisterschaft in Frankreich. Das Unentschieden von Weißrussland gegen Mazedonien hat keine Auswirkung auf die Abschlusstabelle. Weißrussland beendet die Qualifikationsrunde auf dem vierten Platz, Mazedonien bleibt Tabellenletzter.

Gruppe D

Ergebnisse Gruppe D

Am 11. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe D zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Polen gewinnt mit 2:1 gegen Irland.
Gibraltar verliert gegen Schottland mit 0:6.
Deutschland gewinnt gegen Georgien mit 2:1.

Tabelle der Gruppe D

[table “37” not found /]

Durch den Sieg von Polen im direkten Duell gegen Irland qualifizieren sich die Polen als Gruppenzweiter direkt für die EM 2016. Die Iren müssen sich mit Rang 3 begnügen und ziehen in die Playoffrunde ein. Der deutliche Sieg der Schotten gegen Gibraltar hilft auch nicht weiter. Schottland bleibt auf dem undankbaren vierten Platz und hat keine Chance auf die EM 2016. Gibraltar wird punktelos Tabellenletzter. Durch den knappen Sieg von Deutschland gegen Georgien hat Deutschland die Tabellenführung verteidigt und sich, trotz zweier Niederlagen und einem Unentschieden, als Tabellenerster für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich qualifiziert. Georgien wird schlussendlich Fünfter in der Abschlusstabelle.

Gruppe E

Ergebnisse Gruppe E

Am 12. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe E zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Litauen verliert mit 0:3 gegen England.
Estland verliert gegen die Schweiz mit 0:1.
San Marino verliert mit 0:2 gegen Slowenien.

Tabelle der Gruppe E

[table “38” not found /]

England bleibt durch den Sieg gegen Litauen ungeschlagen und geht mit der Maximalpunktausbeute von 30 Punkten nach 10 Siegen aus dieser EM-Qualifikation. Litauen wird nur entäuschender Fünfter. Der Schweiz war bereits vor diesem Spieltag der zweite Platz sicher. Zum Abschluss gewannen sie noch gegen Estland und qualifizieren sich als Gruppenzweiter, ebenso wie England, direkt für die Europameisterschaft 2016. Auch der Sieg von Slowenien gegen San Marino ändert nichts mehr an der Tabelle. San Marino bleibt Tabellenletzter und Slowenien erreicht den Playoffplatz und hat somit nach wie vor die Chance sich für die EM 2016 zu qualifizieren.

Gruppe F

Ergebnisse Gruppe F

Am 11. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe F zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Griechenland gewinnt mit 4:3 gegen Ungarn.
Färöer verliert gegen Rumänien mit 0:3.
Finnland spielt 1:1 unentschieden gegen Nordirland.

Tabelle der Gruppe F

[table “39” not found /]

Trotz dem Sieg gegen Ungarn und dem damit versöhnlichen Abschluss einer enttäuschenden Qualifikationsrunde geht Griechenland als Tabellenletzter aus dieser Gruppenphase. Ungarn bleibt durch diese Niederlage auf Rang drei und muss seine Chance in den Playoffs suchen. Rumänien hat durch den Sieg gegen die Färöer den zweiten Platz gesichert und qualifiziert sich direkt für die EM 2016. Für die Färöer kann die Qualifikation auch als Erfolg gewertet werden, da man immerhin den ehemaligen Europameister Griechenland in der Tabelle hinter sich gelassen hat. Finnland und Nordirland trennen sich zum Abschluss unentschieden. Während Nordirland damit als Gruppenerster zur Europameisterschaft nach Frankreich reist, hatte Finnland bereits vor diesem Spieltag keine Chance mehr auf den Playoffrang und wird letztendlich Gruppenvierter.

Gruppe G

Ergebnisse Gruppe G

Am 12. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe G zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Russland gewinnt mit 2:0 gegen Montenegro.
Schweden schlägt Moldawien mit 2:0.
Österreich gewinnt gegen Liechtenstein mit 3:0.

Tabelle der Gruppe G

[table “40” not found /]

Durch den Sieg von Russland gegen Montenegro löst Russland das direkte Ticket für die EM 2016, Montenegro bleibt auf dem vierten Platz in der Abschlusstabelle. Der Sieg von Schweden gegen Moldawien hilft Schweden nicht weiter. Da Russland auch gewonnen hat bleiben die Schweden auf dem Playoff Platz. Moldawien beendet die Gruppe als Tabellenletzter. Österreich besiegt im letzten Gruppenspiel Liechtenstein und gewinnt damit die Gruppe souverän ohne Niederlage, dafür mit 9 Siegen und nur einem Unentschieden. Wie für Russland bedeutet dies die direkte Qualifikation für die Europameisterschaft in Frankreich. Liechtenstein wird schlussendlich Tabellenfünfter.

Gruppe H

Ergebnisse Gruppe H

Am 13. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe H zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Malta verliert mit 0:1 gegen Kroatien.
Italien gewinnt gegen Norwegen mit 2:1.
Bulgarien schlägt Aserbaidschan mit 2:0.

Tabelle der Gruppe H

[table “41” not found /]

Kroatien hat durch den Sieg gegen Malta und der gleichzeitigen Niederlage von Norwegen gegen Italien noch den zweiten Platz in der Tabelle erobert und sich damit direkt für die EM qualifiziert. Norwegen muss nun in die Playoffs, während Italien die Tabellenführung verteidigt hat und sich damit auch direkt für die Europameisterschaft qualifiziert hat. Malta bleibt Tabellenletzter. Der Sieg von Bulgarien gegen Aserbaidschan hat keine Auswirkungen auf die Tabelle. Bulgarien bleibt abgeschlagen Tabellenvierter und Aserbaidschan beendet die Qualifikation auf dem fünften Platz.

Gruppe I

Ergebnisse Gruppe I

Am 11. Oktober2015 fanden folgende Spiele der Gruppe I zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Serbien verliert mit 1:2 gegen Portugal.
Armenien verliert gegen Albanien mit 0:3.

Tabelle der Gruppe I

[table “42” not found /]

Serbien wurden 3 Punkte abgezogen.

Durch den Sieg gegen Serbien geht Portugal als klarer Gruppensieger aus dieser Gruppe direkt zur EM nach Frankreich. Für Serbien endet die Qualifikation mit einer Pleite und dem enttäuschenden vierten Platz. Albanien hat durch den Sieg gegen Armenien den Sprung auf den zweiten Platz, und somit die direkte Qualifikation für die EM, geschafft. Armenien bleibt Gruppenletzter und hatte bereits davor keine Chance mehr, ein Ticket nach Frankreich zu ergattern. Dänemark musste tatenlos zusehen und hat nun noch die Chance über die Playoffs die Qualifikation zur Europameisterschaft zu erreichen.

Nach diesem Spieltag haben sich für die Europameisterschaft Endrunde in Frankreich folgende Mannschaften direkt qualifiziert:

Gruppe A: Tschechien, Island
Gruppe B: Belgien, Wales
Gruppe C: Spanien, Slowakei
Gruppe D: Deutschland, Polen
Gruppe E: England, Schweiz
Gruppe F: Nordirland, Rumänien
Gruppe G: Österreich, Russland
Gruppe H: Italien, Norwegen
Gruppe I: Portugal, Albanien

Als Bestplatzierter Gruppendritter qualifiziert sich die Türkei aus der Gruppe A direkt für die EM 2016.
Hierbei zählt aber nicht die Gesamtpunktzahl der Gruppendritten. Da nur acht Gruppen mit jeweils sechs Teams spielen und eine Gruppe nur fünf Teams aufweist, werden die Ergebnisse gegen den Gruppenletzten gelöscht, die anderen gegen die Top 5 der Tabelle erzielten Punkte gehen in die Wertung ein, um den besten Gruppendritten zu ermitteln.

Hinzu kommt noch Gastgeber Frankreich, so dass bereits 20 der 24 Mannschaften für die Endrunde der UEFA Europameisterschaft in Frankreich feststehen.

Playoffs zur Europameisterschaft 2016

Auch die Plätze für die Playoff Runden sind vergeben. Folgende Teams können sich, als Tabellendritter der jeweiligen Gruppe, über die Playoffs für einen der letzten vier Plätze für die Europameisterschaft 2016 qualifizieren:

Gruppe A: Türkei (als bester Gruppendritter direkt qualifiziert)
Gruppe B: Bosnien-Herzegowina
Gruppe C: Ukraine
Gruppe D: Irland
Gruppe E: Slowenien
Gruppe F: Ungarn
Gruppe G: Schweden
Gruppe H: Norwegen
Gruppe I: Dänemark

Die Paarungen der Playoffs werden am 18. Oktober 2015 im Haus des europäischen Fußballs in Nyon in der Schweiz ausgelost und finden in einem Hin- und Rückspiel statt.

Wie funktioniert die Auslosung der Play-offs?

Die acht Teams werden in zwei Gruppen mit gesetzten und ungesetzten Teams aufgeteilt, basierend auf den UEFA-Koeffizienten-Wertungen für Nationalmannschaften. In jedem Duell trifft ein gesetztes auf ein ungesetztes Team. Die Mannschaft, die zuerst gezogen wird, bestreitet das Hinspiel zu Hause.

Play-off-Termine

Die Hinspiele finden am 12., 13. und 14. November 2015 statt.
Die Rückspiele sind für den 15., 16. und 17. November 2015 angesetzt.

Am 12. Dezember 2015 werden dann in Paris im Palais de Congres die Gruppen für die UEFA Europameisterschaft 2016 in Frankreich ausgelost.

Qualifikation zur UEFA Europameisterschaft 2016 Gruppenphase Spieltag 9

UEFA Europameisterschaft 2016 Gruppenphase

Die Fußball-Europameisterschaft 2016 findet vom 10. Juni bis zum 10. Juli 2016 mit erstmals 24 Mannschaften in Frankreich statt. Frankreich, als Gastgeber der EM 2016, ist dabei automatisch für das Turnier qualifiziert. Die restlichen 23 Startplätze werden in einer Qualifikationsrunde ermittelt.

Die neun Gruppensieger, die neun Gruppenzweiten und das beste drittplatzierte Team (mit der besten Bilanz gegen den Ersten, Zweiten, Vierten und Fünften in seiner Gruppe) qualifizieren sich direkt für die Europameisterschaftsendrunde 2016.

Gruppe A

Ergebnisse Gruppe A

Am 10. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe A zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Kasachstan verliert gegen die Niederlande mit 1:2.
Island und Lettland trennen sich unentschieden 2:2.
Tschechien verliert gegen die Türkei mit 0:2.

Tabelle der Gruppe A

[table “25” not found /]

Durch den Sieg der Niederlande wahren sie die Chance auf einen Playoffplatz. Kasachstan hatte bereits vor dieser Runde keine Chance mehr auf die Qualifikation zur EM 2016. Island bleibt durch das Unentschieden Tabellenführer und war bereits vor diesem Spieltag für die EM qualifiziert. Lettland gelingt ein Achtungserfolg bleibt aber auch bei dieser EM nur die Zuschauerrolle. Die Türkei holt einen wichtigen Sieg gegen Tschechien und bleibt auf dem Playoffplatz und hat weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf die Niederlande. Tschechien war ebenfalls bereits vor dieser Runde für die EM 2016 qualifiziert.

Gruppe B

Ergebnisse Gruppe B

Am 10. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe B zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Andorra verliert gegen Belgien mit 1:4.
Bosnien-Herzegowina gewinnt mit 2:0 gegen Wales.
Israel verliert mit 1:2 gegen Zypern.

Tabelle der Gruppe B

[table “30” not found /]

Belgien hat durch den Sieg über Andorra die Tabellenführung übernommen und hat nun die Qualifikation zur EM sicher. Andorra wird die Gruppe als Tabellenletzter abschließen. Wales hatte bereits vor dieser Runde die Qualifikation sicher, somit ist die Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina zu verschmerzen. Allerdings hat Bosnien-Herzegowina durch den Sieg und der gleichzeitigen Niederlage von Israel den Platz für die Playoffs erreicht. Israel rutscht durch die Niederlage gegen Zypern auf den vierten Tabellenplatz und muss um den Qualifikationsplatz bangen. Zypern hat durch den Sieg auch wieder Chancen auf Rang 3.

Gruppe C

Ergebnisse Gruppe C

Am 9. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe C zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Mazedonien verliert mit 0:2 gegen die Ukraine.
Slowakei verliert gegen Weißrussland mit 0:1.
Spanien gewinnt mit 4:0 gegen Luxemburg.

Tabelle der Gruppe C

[table “26” not found /]

Die Ukraine schließt durch den Sieg und der gleichzeitigen Niederlage der Slowakei punktgleich zur Slowakei auf. Ein Kopf-an-Kopf Rennen um Rang zwei in dieser Gruppe. Mazedonien bleibt durch die Niederlage gegen die Ukraine Tabellenletzter. Der Sieg Weißrusslands gegen die Slowakei bringt Weißrussland in der Tabelle auch nicht nach vorne. Mazedonien hat keine Chance mehr auf einen EM Qualifikationsplatz. Durch den Sieg gegen Luxemburg hat Spanien die Tabellenführung gefestigt und kann auch am letzten Spieltag nicht mehr von Rang 1 verdrängt werden. Spanien ist damit direkt für die EM 2016 qualifiziert.

Gruppe D

Ergebnisse Gruppe D

Am 8. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe D zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Georgien gewinnt gegen Gibraltar mit 4:0.
Irland schlägt Deutschland mit 1:0.
Schottland und Polen spielen unentschieden 2:2.

Tabelle der Gruppe D

[table “31” not found /]

Trotz der Niederlange in Irland hat Deutschland zwar weiterhin die Führung in der Gruppe D verteidigt, hat es aber auch verpasst sich bereits vorzeitig für die EM zu qualifizieren. Deutschland kann immer noch auf Rang 3 rutschen und müsste dann in die Play-Offs. Ein Punkt im letzten Spiel gegen Georgien reicht aber für die direkte Qualifikation aus. Polen hat durch das Unentschieden in Schottland den zweiten Platz verteidigt und trifft nun im letzten Spiel auf Irland, das mit dem Sieg gegen Deutschland zu Polen aufgeschlossen hat. Schottland hat durch das Unentschieden, die letzte Chance auf die EM verspielt. Georgien und Gibraltar werden ebenso nicht bei der EM Endrunde mit dabei sein.

Gruppe E

Ergebnisse Gruppe E

Am 9. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe E zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
England gewinnt mit 2:0 gegen Estland.
Slowenien spielt 1:1 unentschieden gegen Litauen.
Schweiz gewinnt gegen San Marino mit 7:0.

Tabelle der Gruppe E

[table “32” not found /]

England war bereits vor dem Spieltag der erste Platz nicht mehr zu nehmen. Mit diesem Sieg bestätigen sie diesen Rand und die perfekte Qualifikationsrunde mit 9 Siegen in 9 Spielen. Estland hat nun nur noch geringe Chancen auf den Playoffplatz. Durch das Unentschieden von Slowenien festigen sie den Playoff Platz, verspielen aber gleichzeitig die Möglichkeit auf Platz 2. Litauen hat nun noch geringe Chancen auf den Playoff Platz. Die Schweiz löst mit diesem Sieg gegen San Marino das Ticket für die EM 2016. San Marina bleibt punktlos Tabellenletzter.

Gruppe F

Ergebnisse Gruppe F

Am 8. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe F zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Nordirland schlägt Griechenland mit 3:1.
Rumänien spielt unentschieden 1:1 gegen Finnland.
Ungarn gewinnt gegen Färöer mit 2:1.

Tabelle der Gruppe F

[table “27” not found /]

Durch den Sieg von Nordirland gegen Griechenland hat sich Nordirland den Platz bei der EM Endrunde gesichert, Griechenland bleibt dagegen Tabellenletzter und wird die EM verpassen. Durch den Sieg gegen Färöer rückt Ungarn bis auf einen Punkt an Rumänien heran und kann am letzten Spieltag doch noch die direkte Qualifikation zur EM schaffen. Für die Färöer bleibt auch nur das Zusehen bei der EM. Rumänien hat mit dem Unentschieden gegen Finnland die gute Ausgangsposition etwas eingebüßt, bleibt aber trotzdem einen Punkt vor Ungarn und hat damit die besten Chancen sich neben Nordirland direkt für die EM Endrunde zu qualifizieren. Die Play-Offs haben Rumänien und Ungarn sicher. Finnland hat die letzte geringe Chance verspielt und muss während der EM ebenfalls zu Hause bleiben.

Gruppe G

Ergebnisse Gruppe G

Am 9. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe G zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Moldawien verliert mit 1:2 gegen Russland.
Liechtenstein verliert gegen Schweden mit 0:2.
Montenegro verliert mit 2:3 gegen Österreich.

Tabelle der Gruppe G

[table “33” not found /]

Russland bleibt durch den Sieg gegen Moldawien auf Rang 2 und hält den Abstand zu den Schweden, die durch Sieg gegen Liechtenstein den Playoff Platz nun sicher haben, aber auch noch die Chance auf Rang 2 und die direkte Qualifikation für die EM 2016 haben. Da Montenegro gegen Österreich verloren hat, ist Schweden der Playoffplatz nicht mehr zu nehmen. Österreich bleibt ungeschlagen und konnte bereits vor den beiden letzten Spielen nicht mehr von Rang 1 verdrängt werden. Montenegro verpasst die Chance auf die Playoffs und muss wie Liechtenstein und Moldawien zu Hause bleiben.

Gruppe H

Ergebnisse Gruppe H

Am 10. Oktober 2015 fanden folgende Spiele der Gruppe H zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Aserbaidschan verliert mit 1:3 gegen Italien.
Norwegen gewinnt gegen Malta mit 2:0.
Kroatien gewinnt mit 3:0 gegen Bulgarien.

Tabelle der Gruppe H

[table “28” not found /]

Mit dem Sieg gegen Aserbaidschan hat Italien das Ticket zur EM 2016 gelöst und die Tabellenführung verteidigt. Aserbaidschan bleibt auf Rang 5. Der Sieg von Norwegen hält Norwegen auf Platz 2 und dem Platz zur direkten Qualifikation für die EM, Malta bleibt Tabellenletzter. Kroatien wahrt mit dem Sieg gegen Bulgarien die Chance auf Rang 2 und sichert sich endgültig mindestens den Playoff Platz. Bulgarien hingegen verspielt seine letzte (kleine) Chance und muss bei der EM zuschauen.

Gruppe I

Ergebnisse Gruppe I

Am 8. Oktober2015 fanden folgende Spiele der Gruppe I zur Qualifikation für die UEFA Europameisterschaft 2016 statt.
Portugal gewinnt gegen Dänemark mit 1:0.
Albanien verliert gegen Serbien mit 0:2.

Tabelle der Gruppe I

[table “29” not found /]

Serbien wurden 3 Punkte abgezogen.

Durch den Sieg gegen Dänemark hat Portugal das direkte Ticket zur EM Endrunde gelöst. Portugal ist der Gruppensieg in der Gruppe I nicht mehr zu nehmen. Dänemark muss durch die Niederlage um die direkte Qualifikation zittern und kann am letzten Spieltag nur tatenlos zusehen was Albanien macht. Albanien hat es durch die Niederlage gegen Serbien verpasst sich bereits vor dem letzten Spieltag direkt für die EM zu qualifizieren. Serbien ist nun Vorletzter, hat aber wie das spielfreie Armenien keine Chance mehr auf die EM Endrunde in Frankreich.

Nach diesem Spieltag haben sich für die Europameisterschaft Endrunde in Frankreich bereits folgende Mannschaften direkt qualifiziert:

Gruppe A: Island, Tschechien
Gruppe B: Belgien, Wales
Gruppe C: Spanien
Gruppe D: –
Gruppe E: England, Schweiz
Gruppe F: Nordirland
Gruppe G: Österreich
Gruppe H: Italien
Gruppe I: Portugal

Hinzu kommt noch Gastgeber Frankreich, so dass bereits 12 der 24 Mannschaften für die Endrunde der UEFA Europameisterschaft in Frankreich feststehen. Es folgt also noch ein spannender letzter Gruppenspieltag, um die weitere direkte Qualifikation und um die Plätze in der Play-Off Runde.

Jürgen Klopp wird neuer Trainer beim FC Liverpool

Der neue Trainer beim FC Liverpool ist Jürgen Klopp

Der 48-jährige Jürgen Klopp wird neuer Trainer beim FC Liverpool und übernimmt ab sofort die Mannschaft.

Klopp hat einen Vertrag für drei Jahre unterschrieben, mit einer Option auf eine automatische Verlängerung, wenn er entsprechend überzeugend die drei Jahre „übersteht“.

Zu seinem möglichen Gehalt gibt es Spekulationen in den englischen Medien, diese berichten von einem Jahresgehalt von 8,1 bis zu 9,8 Millionen Euro.

Bei seiner ersten Pressekonferenz zeigt er sich gewohnt schlagfertig und hat mit seinem Spruch „I am the Normal One“ (in Anlehnung an Jose Mourinho „I am the Special One“) spätestens dann alle Journalisten auf seiner Seite. Das hat ihn bereits bei seinen bisherigen Trainerstationen in Mainz und Dortmund so sympathisch gemacht, diese schlagfertige und volksnahe Art. Er kommt als Freund und Durchschnittstyp rüber. Damit kommt er bei einem Verein wie Liverpool sehr gut an und kann sich dort ein weiteres Denkmal setzen.

In Mainz und Dortmund ist ihm das bereits gelungen. Die Mainzer führte er aus zweiten Liga in die Bundesliga.
In der Saison 2010/ 2011 gewinnt er mit Dortmund die deutsche Meisterschaft, in der folgenden Saison 2011/ 2012 gewinnt Dortmund unter seiner Leitung das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal.

Auch der FC Liverpool arbeitet bereits vor dem ersten Spiel an dem Legendenstatus von Jürgen Klopp. Im Fanshop des FC Liverpool gibt es bereits eine eigene Klopp-Kollektion.

Auch im Social Media und im Internet überschlagen sich die User und sind in freudiger Vorfreude auf Jürgen Klopp.

Der Tweet der Verpflichtung von Jürgen Klopp von 21.58 Uhr wurde allein innerhalb der ersten zehn Minuten bereits 25.000 Mal geteilt. Insgesamt waren es dann 70 000 Fans – was wiederum das Sechsfache von dem ist, was den Transfer von Pep Guardiola zum FC Bayern ausgelöst hatte.

Über 35.000 Menschen wiederum verfolgten Klopps Flug im Privatjet von Dortmund nach Liverpool live am Computer, wie FlightRadar24 bestätigte.

Auch der Wettanbieter bwin hat aufgrund dieser Euphorie sein Wettangebot angepasst und bietet insgesamt sieben Spezialwetter auf Jürgen Klopp und seine Arbeit beim FC Liverpool an. Im Folgenden finden Sie die Wetten zu Jürgen Klopp beim FC Liverpool auf bwin:

* Bleibt Jürgen Klopp in der Saison 2015/2016 in Anfield ungeschlagen?

* Eliminiert Liverpool Dortmund aus der Europa League 2015/2016?

* Ernennt Jürgen Klopp vor dem 1. Juni 2016 Steven Gerrard oder Jamie Carragher als Trainerassisenten der ersten Mannschaft?

* Trägt Jürgen Klopp während des Tottenham Hotspur Spiels eine rote Kopfbedeckung?

* Trifft Liverpool in der Europa League 2015/2016 auf Dortmund?

* Welche Titel gewinnt Liverpool in der Saison 2015/2016?

* Wie feiert Jürgen Klopp das erste Tor von Liverpool nach seiner Amtsübernahme?

* Wie viele Titel gewinnt Liverpool 2015/ 2016?

Sein Trainerteam

Bei seiner Arbeit in Liverpool unterstützen ihn auch zwei alte Bekannte mit denen er bereits seit 2001, also seiner Mainzer Zeit, zusammenarbeitet. Der 54-jährige Zeljko Buvac und der 43-jährige Peter Krawietz werden Co-Trainer von Klopp auf Liverpool werden.

Sein Kader

Im Kader seiner neuen Mannschaft sind einige bekannte Stars vertreten, wie zum Bespiel Kolo Toure von der Elfenbeinküste, Jordan Henderson aus England, James Milner aus England, Philippe Coutinho aus Brasilien, Christian Benteke aus Belgien, Daniel Sturridge aus England, sowie Roberto Firminio aus Brasilien. Und auch ein Deutscher ist mit Emre Can im neuen Team von Jürgen Klopp mit dabei. Für Jürgen Klopp gilt es nun aus diesen Spielern eine Mannschaft zu formen und ihr seine Art des Fußballspielens zu vermitteln, dann werden die Fans auch wieder ihre Freude am FC Liverpool haben.

Ich wünsche Jürgen Klopp viel Erfolg bei seiner Arbeit an der Anfield Road, dann wird er das Gefühl von „you will never walk alone“ sehr bald und intensiv erleben dürfen.

Was ist deine Meinung, was kann Jürgen Klopp erreichen, wie entwickelt sich der FC Liverpool? Schreib mir deine Meinung und kommentiere diesen Artikel.

Wie berechnet sich die gesetzliche Altersrente

Zur Berechnung der gesetzliche Altersrente in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung sind nur ein paar Parameter notwendig.
Im Folgenden stelle ich die Parameter dar und zeige die Rentenformel auf.

Die allgemeine Rentenformel zur Berechnung der Altersrente lautet:

Monatliche
Rentenhöhe
=
persönliche
Entgeltpunkte
*
aktueller
Rentenwert
*
Zugangs-
faktor
*
Rentenart-
faktor

Entgeltpunkte
Die persönlichen Entgeltpunkte werden Jahr für Jahr aus dem Arbeitsentgelt berechnet, indem das Arbeitsentgelt ins Verhältnis zu dem jeweiligen Durchschnittsentgelt aller Arbeitnehmer gesetzt wird. Die Summe der Entgeltpunkte aller Jahre ergeben die gesamten Entgeltpunkte und sind der erste Faktor der Rentenformel. Das Durchschnittsentgelt wird immer erst im Dezember eines Jahres für das Vorjahr verbindlich festgelegt. Somit ist das letzte verbindliche Durchschnittsentgelt aktuell für 2013 festgelegt worden, es beträgt 33.659 EUR West/ 28.617 EUR Ost. Die vorläufigen Durchschnittsentgelte betragen für das Jahr 2014 34.857 EUR West/ 29.359 EUR Ost und für das Jahr 2015 34.999 EUR West/ 29.870 EUR Ost.

aktueller Rentenwert
Der Rentenwert entspricht der monatlichen Rentenhöhe, die man für einen Entgeltpunkt erhält.
Seit dem 1. Juli 2015 beträgt der aktuelle Rentenwert in den alten Ländern 29,21 EUR. Für die neuen Länder beträgt der Wert nun 27,05 EUR.

Zugangsfaktor
Dieser Faktor dient dazu um Zu- oder Abschläge bei der Rente zu berücksichtigen. Abschläge fallen an, wenn die Rente vorzeitig in Anspruch genommen wird. Ein Zuschlag kommt zum Tragen, wenn die Rente erst nach Erreichen der Regelaltersgrenze in Anspruch genommen wird. Aktuell wird die Regelaltersgrenze schrittweise von Alter 65 Jahre auf 67 Jahre angehoben.

Rentenartfaktor
Dieser Faktor berücksichtigt die Rentenart, das heißt die Höhe der Rente ist von der Rentenart abhängig. In der folgenden Tabelle sind die Rentenartfaktoren aufgeführt.

Rente wegen Alters1,0
Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung0,5
Renten wegen voller Erwerbsminderung1,0
Erziehungsrenten1,0
kleine Witwen-/ Witwerrente bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ablauf des Monats , in dem der Ehepartner verstorben ist ("Sterbevierteljahr")1,0
kleine Witwen-/ Witwerrente bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ablauf des "Sterbevierteljahrs"0,25
große Witwen-/ Witwerrente bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ablauf des Monats , in dem der Ehepartner verstorben ist ("Sterbevierteljahr")1,0
große Witwen-/ Witwerrente bis zum Ende des dritten Kalendermonats nach Ablauf des "Sterbevierteljahrs"0,55
0,60, wenn der Ehepartner vor dem
1. Januar 2002 gestorben ist, oder wenn die Ehe vor dem 1. Januar 2002 geschlossen wurde und ein Ehepartner vor dem 2. Januar 1962 geboren ist.
Halbwaisenrente0,1
Vollwaisenrente0,2

Bitte beachten Sie:
Diese Berechnung lässt sich für die alten Bundesländer nur dann so durchführen, wenn alle gesammelten Zeiten in den alten Bundesländern zurückgelegt wurden. Versicherte, die auch in den neuen Bundesländern gearbeitet haben, erhalten dafür Entgeltpunkte (Ost). Diese werden anders berechnet und bewertet.

Dieser Artikel ist auf Grundlage der Informationen der Deutschen Rentenversicherung Bund entstanden und hat den Stand Oktober 2014.
Für weitere Informationen klicken Sie hier und Sie gelangen zum Internetauftritt der Deutschen Rentenversicherung Bund.
Auf den Seiten der Deutschen Rentenversicherung Bund finden Sie umfangreiche und informative Broschüren.
Um direkt zu den Broschüren zu gelangen, klicken Sie hier.